1. Startseite
  2. Welt

Neue Corona-Studie zeigt: Organschäden schon bei mildem Verlauf

Erstellt:

Kommentare

Corona-Tests
Studie zeigt: Organschäden auch nach mildem Corona-Verlauf. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/Symbolbild

Dass Corona bei schweren Verläufen schwere Schäden am Körper anrichten kann, ist bekannt. Doch eine neue Studie zeigt jetzt: Organschäden auch schon bei mildem Verlauf.

Hamburg – Corona-Studien gibt es mittlerweile viele. Die meisten erforschen aber eher die Auswirkung von schweren Corona-Verläufen, Long Covid oder die Corona-Impfungen. Das Hamburger UKE hat sich nun aber mit den Auswirkungen einer Corona-Infektion mit mildem oder moderatem Verlauf beschäftigt. Dabei wurden Schäden an Herz, Lunge und Nieren festgestellt.
Details über die Studie zu Organschäden nach mildem Corona-Verlauf verrät 24hamburg.de* hier.

Die Auswirkungen milder Coronaverläufe sind derzeit besonders deshalb interessant, weil Omikron laut aktuellen Studien überwiegend milde Corona-Verläufe zu verursachen* scheint. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare