Skurrile Bestmarken

Neue Guinness-Rekorde: "Game of Thrones" und Shakira dabei

London - Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ ist jetzt auch im neuen Guinness-Buch der Rekorde verewigt. Auch der Sänger Ed Sheeran und die Band "One Direction" sind dort verewigt.

Die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ ist jetzt auch im neuen Guinness-Buch der Rekorde verewigt. Die Folge 2 der fünften Staffel der Serie wurde in 173 Ländern der Welt simultan gezeigt - ein Weltrekord. Im neuen Buch der Rekorde sind auch Prominente wie die Musiker Taylor Swift und Ed Sheeran für skurrile Rekorde eingetragen.

Sheerans Single „Thinking Out Loud“ verbrachte die Rekordzeit von 19 Wochen in den britischen Charts, ehe sie Nummer eins wurde, wie die Guinness-Redaktion mitteilte. Taylor Swift wurde für die meisten Wochen in den US-Album-Charts mit Millionen-Verkäufen aufgenommen.

Die Gruppe One Direction erhielt sogar sechs Einträge - unter anderem für die meisten Follower auf Twitter. Die Kolumbianerin Shakira wurde für die meisten „Likes“ auf Facebook ins Rekordbuch aufgenommen - es waren exakt 107 142 986. Das neue Guinness-Buch erscheint am 10. September.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe
Drohnen können dort helfen, wo es keine ordentlichen Straßen gibt. Anstatt Blutproben oder wichtige Impfstoffe Stunden per Motorrad über Stock und Stein zu befördern, …
Malawi eröffnet ersten Drohnenkorridor für humanitäre Hilfe
Fast 30 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Berlin
In Berlin sind zwei Straßenbahnen ineinander gefahren, die eigentlich aneinander vorbei fahren sollten. Es gibt viele Verletzte.
Fast 30 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Berlin
Bombe in Berliner McDonald‘s: Gas wurde ins Innere der Filiale geleitet
In einem McDonald‘s in Berlin-Kreuzberg wurde eine Gasflasche mit Zündvorrichtung entdeckt. Polizei und Staatsschutz ermitteln nun.
Bombe in Berliner McDonald‘s: Gas wurde ins Innere der Filiale geleitet
EU fürchtet Folgen zunehmender Antibiotika-Resistenzen
Brüssel (dpa) - Immer häufiger sind Erreger gegen bestimmte Antibiotika resistent. Dem will die EU-Kommission entgegenwirken. Die Brüsseler Behörde legte Empfehlungen …
EU fürchtet Folgen zunehmender Antibiotika-Resistenzen

Kommentare