+
Maria Bögerl war im Mai 2010 ermordert worden.

Nach "Aktenzeichen XY... ungelöst"

470 neue Hinweise im Mordfall Bögerl

Stuttgart/Heidenheim - Seit der erneuten Fernsehfahndung im Fall der entführten und ermordeten Heidenheimer Bankiersgattin Maria Bögerl vor zwei Wochen sind rund 470 neue Hinweise eingegangen.

Ob darunter konkrete Hinweise auf die Täter sind, wollte ein Sprecher der Landespolizeidirektion beim Regierungspräsidium Stuttgart am Dienstag auf dapd-Anfrage nicht sagen. „Ermittlungsstände kommentieren wir nicht“, fügte er hinzu. Insgesamt liegen der Polizei rund 10.000 Hinweise und Spuren in dem Fall vor.

Maria Bögerl war im Mai 2010 aus ihrem Wohnhaus in Heidenheim verschleppt worden. Rund drei Wochen nach einer gescheiterten Lösegeldübergabe wurde ihre Leiche gefunden. Der Mordfall war vor zwei Wochen in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ vorgestellt worden. Die Polizei gab bekannt, dass die mutmaßlichen Täter möglicherweise in der Umgebung von Heidenheim wohnen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare