+
Die neue ISS-Crew startete am Freitag bilderbuchmäßig vom Weltraumbahnhof in Baikonur.

Erfolgreicher Start in Baikonur

Neue ISS-Crew auf dem Weg ins All

Baikonur - Die neue Langzeitbesatzung für die Internationale Raumstation ISS ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet.

Die russische Sojus-Rakete hob am Samstagmorgen um 2.26 Uhr Ortszeit (Freitag 22.26 Uhr MEZ) ab. An Bord waren die russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin und Oleg Skripotschka sowie der US-Astronaut Jeffrey Williams. „Der Flug verläuft normal“, teilte die Bodenkontrolle wenige Sekunden nach dem Abheben mit. Nach einem etwa sechsstündigen Flug sollten die drei Raumfahrer die ISS erreichen.

Sie werden etwa ein halbes Jahr auf dem Außenposten der Menschheit arbeiten. Auf ihrem Programm stehen nach Angaben der US-Weltraumbehörde NASA mehrere Hundert wissenschaftliche Experimente. Williams wird im September als der US-Amerikaner auf die Erde zurückkehren, der die meisten Tage im All verbracht hat. Derzeit halten der Amerikaner Tim Kopra, der Brite Tim Peake und der Russe Juri Malentschenko Wache auf der ISS.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Kühlungsborn - Eine 17-jährige Urlauberin hat am Dienstag in Kühlungsborn mithilfe einer Notfall-App einen Großeinsatz ausgelöst. Die Polizei hält sich bei der …
Junge Urlauberin löst mit Notfall-App Großeinsatz aus
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Feuerrot und bedrohlich wirkte eine Wolke über Brasilien und jagte damit vielen Menschen Schrecken ein. 
Grusel-Wolke am Himmel sorgt für Angst und Schrecken
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Während eines romantischen Strandurlaubs auf der griechischen Insel Rhodos hat ein britisches Paar eine Flaschenpost ins Mittelmeer geworfen - zwei Monate später kam sie …
Flaschenpost eines britischen Paars schafft es von Rhodos bis zum Gazastreifen
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen
Auf seiner Flucht vor der Polizei hat ein Dieb am Dienstag kurzzeitig Zuflucht im Main gesucht. Doch es half nichts: Irgendwann schwamm der 30-Jährige ans Ufer und wurde …
Wohnungseinbrecher flüchtet in den Main - am Ufer wird er festgenommen

Kommentare