1. Startseite
  2. Welt

Neue Kämpfe in Nepal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Kathmandu - Bei neuen Kämpfen im Westen Nepals sind mindestens 16 maoistische Rebellen und ein Soldat getötet worden. Die staatliche nepalesische Nachrichtenagentur RSS meldete am Montag, Rebellen hätten Sicherheitskräfte am Vortag angegriffen, als diese eine Straßensperre der Maoisten rund 450 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu entfernen wollten.

Daraus habe sich ein rund dreistündiges Feuergefecht entwickelt. Außerdem kam nach Angaben der "Himalayan Times" ein Polizist bei einem Anschlag im Osten des Landes ums Leben. In dem Himalaya-Königreich kämpfen maoistische Rebellen seit knapp neun Jahren für ein kommunistisches Regime. Bei dem Konflikt starben bislang mehr als 11 000 Menschen.

Auch interessant

Kommentare