+
Die neue U-Bahn-Linie ist eröffnet.

Erste Pläne schon 1929

Neue U-Bahnlinie in New York eröffnet

New York - Bald ein Jahrhundert nach den ersten Plänen für die neue New Yorker U-Bahnlinie an der Second Avenue in Manhattan ist der erste Zug zu seiner Jungfernfahrt angetreten.

„Zurückbleiben, 2016! 2017 ist hier und mit ihm hat der erste Teil der brandneuen 2nd Ave U-Bahn die Fahrt aufgenommen“, twitterte Bürgermeister Bill de Blasio nach einer Fahrt-Party im neu eröffneten, ersten Streckenabschnitt in der Silvesternacht zum Sonntag.

Ideen für die U-Bahn, die eines Tages vom nördlichen Stadtteil Harlem über den Ostteil Manhattans bis an dessen Südspitze führen soll, gibt es bereits seit 1929. Der damalige Börsencrash, die folgende Weltwirtschaftskrise und schlechte Planung verzögerten den Bau aber. Nach mehreren Grundsteinlegungen und Tunnelausgrabungen in den 1970er Jahren begannen 2007 schließlich ernsthaft die Bauarbeiten.

Eröffnet wurden zum Sonntag zunächst drei neue Stationen an der Upper East Side, deren Bau gemeinsam mit den Arbeiten im Tunnel 4,4 Milliarden Dollar (4,2 Mrd Euro) kostete. Insgesamt sollen 16 neue Bahnhöfe entstehen. Die Stadt hofft, das stark überlastete U-Bahnnetz durch die neue Linie zu entlasten. Unter der Woche wird das Netz jeden Tag durchschnittlich von 5,6 Millionen Menschen genutzt.

Ein Termin des Baubeginns für den zweiten Streckenabschnitt nach Norden steht wegen mangelnder Finanzierung noch nicht fest. Mit Kosten von etwa 2,2 Milliarden Dollar (2,1 Mrd Euro) pro Kilometer ist die Second Avenue Line dem Nachrichtenportal „Vox.com“ zufolge schon jetzt die teuerste U-Bahnlinie der Welt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte
In Berlin ist es zu Beginn des Wochenendes zu mehreren Messerattacken gekommen. Dabei wurden mindestens zwei Menschen schwer verletzt.
Mehrere Messerangriffe in Berlin - zwei Schwerverletzte
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Sie wurde 1901 in Südspanien geboren und ist nun mit 116 Jahren gestorben. Ana Vela Rubio war der wohl älteste Mensch Europas.
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben

Kommentare