+
Der Innenminister mit dem neuen und den alten Personalausweisen.

Neuer Perso ab 1. November

Berlin - Wer mit Beginn des neuen Monats einen Personalausweis beantragt, bekommt ein anderes Dokument als bisher. Außerdem gibt's zum 1. November mehr Bafög:

“ePerso“: Der neue Personalausweis mit integriertem Chip soll wahre Wunderdinge bewirken: Er dient nicht nur als simples Ausweisdokument, sondern er soll auch Online-Geschäfte erleichtern. Zum einen ermöglicht er im Internet die sichere Identifizierung einer Person, etwa beim Online-Banking. Zum anderen bietet er die Möglichkeit zur elektronischen Unterschrift auf digitalen Dokumenten - vorausgesetzt, man kauft sich das dafür notwendige Equipment. Allerdings ist der “ePerso“ mit 28,80 Euro bereits mehr als dreimal so teuer wie der alte Personalausweis. Datenschützer haben zudem Sicherheitsbedenken.

Bafög: Hunderttausende Studenten und Schüler erhalten mehr Ausbildungsbeihilfe - und das sogar rückwirkend zum 1. Oktober. Die monatlichen Bafög-Sätze steigen im Schnitt um zwei Prozent oder 13 Euro im Monat. Der Höchstsatz klettert von 648 auf 670 Euro. Zudem erweitert sich der Kreis der Anspruchsberechtigten, denn die Elternfreibeträge steigen auf 1605 Euro, und die Altersgrenze für den Bafög-Bezug wird von 30 auf 35 Jahre angehoben, wenn der Betroffene einen Masterstudiengang absolviert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Kinder spielen in einem Wald in Oberbayern. Dabei machen sie eine grausame Entdeckung: Sie finden die Leiche einer Frau. Schnell wird klar - die Frau wurde gewaltsam …
Vergrabene Frauenleiche in Waldstück entdeckt: Sohn gesteht die Tat
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Ein übel riechendes Paket hat in Baden-Württemberg einen Großeinsatz ausgelöst.
Bestialischer Geruch: Stinkendes Paket mit Damenschuhen löst Großeinsatz in Postfiliale aus
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“
Es hört sich eher nach einem Sci-Fi-Drehbuch an: Der Russe Boriska Kipriyanovich behauptet, er habe vor seinem Leben auf der Erde bereits auf dem Mars gewohnt. Er …
Er behauptet, er habe auf dem Mars gelebt - „Es gibt dort unterirdische Städte“

Kommentare