+
Soll eine neue Aufgabe zugeteilt bekommen haben: Franz-Peter Tebartz-van Elst.

Stelle in Rom

Neuer Job für Protz-Bischof Tebartz-van Elst?

München - Er soll eine neue Aufgabe an Land gezogen haben: Limburgs Ex-Bischof Tebartz-van Elst ist laut einem Bericht für einen Job in Rom vorgesehen.

Der ehemalige Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst soll nach Informationen der Online-Ausgabe der „Bild“-Zeitung (Samstag) ein Amt im Vatikan übernehmen. Tebartz-van Elst werde künftig den Posten eines Sekretärs im Rat für die Förderung der Neuevangelisation bekleiden, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Kirchenkreise. Papst Franziskus wolle ihm nach 15-monatiger Zwangspause eine Bewährungschance geben. Eine offizielle Bestätigung hierfür gab es weder in Rom noch in der katholischen Kirche in Deutschland. Tebartz hatte nach einem Skandal um die Kostenexplosion seines neuen Amtssitzes im März in Limburg sein Amt verloren.

Der Vatikan wollte die Personalie am Freitag nicht bestätigen. Mögliche Neubesetzungen von Posten in der Kurie würden nach der Entscheidung offiziell mitgeteilt, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Auch die Sprecherin von Tebartz-van Elst, Eva Demmerle, wollte auf dpa-Anfrage keine Stellungnahme abgeben. Die Deutsche Bischofskonferenz erklärte, sie sei nicht zuständig, weil Tebartz-van Elst bei ihr kein Mitglied mehr sei.

Der Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung ist eine Behörde der römischen Kurie, also der Verwaltung des Vatikans. Aufgabe ist die Verkündung des Evangeliums im Hinblick auf aktuelle gesellschaftliche Veränderungen. Geleitet wird die 2010 gegründete Behörde vom italienischen Erzbischof Rino Fisichella.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare