ap

Auch Brand unter Tage ausgebrochen

Neuerliche Explosion in neuseeländischer Mine

Greymouth - Eine Explosion und ein Brand unter Tage haben am Sonntag in einer neuseeländischen Kohlegrube die Bergung der Leichen von 29 Arbeitern behindert. Rauch und Flammen stiegen aus einem Lüftungsschacht aus.

Alle Helfer wurden angewiesen, zur Sicherheit den Eingangsbereich der Zeche zu verlassen. “Der Rauch hat sich verändert“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Betreibergesellschaft Pike River Coal, Peter Whittall. “Das ist kein Gasfeuer mehr, das ist jetzt offensichtlich ein Kohlenfeuer.“ Wo der Brand sich befinde und wie große er sei, wisse man nicht. Möglicherweise müsse die Zeche zeitweise versiegelt werden, um den Flammen den Sauerstoff zu entziehen. Damit würde sich die Bergung der Toten weiter verzögern.

Whittall erklärte, am schlimmsten wäre es, wenn das eigentliche Kohleflöz brennen würde. “Ein Gasbrand ist relativ leicht zu löschen, aber ein Kohlenfeuer ist eine ganz andere Sache“, sagte er. Noch hoffen die Einsatzkräfte, mit einer australischen Anlage Stickstoff und Wasserdampf in die Mine pumpen zu können. Das könnte am (morgigen) Montag der Fall sein.

Seit der ersten Explosion am 19. November werden in der Mine 29 Männer vermisst. Seitdem gab es insgesamt drei weitere Detonationen, die vermutlich von Methangas ausgelöst wurden. Die Vermissten wurden inzwischen für tot erklärt. Ministerpräsident John Key kündigte eine offizielle Untersuchung des Unglücks an.

Polizeichef Dave Cliff erklärte, man tue alles, um die Opfer zu bergen. Die neue Explosion habe jedoch erneut deutlich gemacht, welche Gefahren mit dem Einsatz verbunden seien. Verletzt wurde niemand. Ein kleinerer Brand in der Umgebung des Eingangs wurde rasch gelöscht.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Berlin - Die Polizei hat in Berlin-Pankow einen von Nachbarn als vermisst gemeldeten Rentner tot in dessen Wohnung gefunden - in der Tiefkühltruhe, wo er offenbar seit …
Vermisster Rentner lag zehn Jahre lang tot in Tiefkühltruhe
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Flugverbotszonen für Drohnen und ein "Kenntnis-Nachweis" für ihre Besitzer sollen den Luftraum sicherer machen. Das scheint überfällig, denn in Deutschland gibt es rund …
Drohnen-Führerschein für mehr Sicherheit am Himmel
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Rom - Es liegt meterhoch Schnee und es ist eiskalt. Die Menschen in der Erdbebenregion in Mittelitalien sind längst am Rande ihrer Kräfte. Nun bebt der Boden wieder - …
Neue Erdbebenserie erschüttert Italien
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess
Bochum - Sie wollten Millionen von Lidl und nahmen billigend den Tod Unschuldiger in Kauf. Jetzt muss sich ein Paar aus Gelsenkirchen vor Gericht für seine Taten …
Lidl-Erpresser zündeten Rohrbomben - Prozess

Kommentare