+
Frostige Liebesgrüße: Ein mit Raureif überzogener kleiner Aufkleber in Bamberg. Foto: Nicolas Armer

Wetter

Neues Jahr startet wechselhaft und nasskalt

Offenbach (dpa) - Das Wetter startet launisch ins neue Jahr. Im Westen und Norden hält sich zunächst starke Bewölkung mit vereinzeltem Niederschlag, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich am Sonntag zwischen 2 und 7 Grad.

Viel Sonne gibt es hingegen auf den Bergen, etwa im Erzgebirge, im Schwarzwald und in den Alpen.

Im Süden wird es kalt: Die Tiefstwerte liegen zwischen minus 7 und minus 10 Grad. In den Flussniederungen des Rheins und der Donau kann es neblig-trüb bleiben. Autofahrer sollten vorsichtig sein: Regen dürfte in einem Streifen vom südlichen Niedersachsen bis zum nördlichen Brandenburg vereinzelt zu Glatteis führen.

Im Laufe der Woche ist mit kalter Polarluft zu rechnen, die dem Bergland und zeitweise auch einigen tiefen Lagen Schnee bringt. Von einem deutschlandweiten Wintereinbruch mit Dauerfrost könne für die erste Januarwoche aber nicht die Rede sein, hieß es von den Meteorologen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet, Smartphone, Laptop und Computer das Aufwachsen von Jungen und Mädchen weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Der Wintereinbruch hat Einsatzkräfte in der Nacht zum Montag in Atem gehalten. In vielen Teilen Deutschlands musste die Polizei wegen Hunderter Unfälle ausrücken.
Nach Schnee-Chaos: Jetzt droht Hochwasser
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin
Berlin (dpa) - Nach dem Fund von knapp 200 Patronen in einer Tiefgarage in Berlin ermittelt die Polizei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen Unbekannt.
Polizei ermittelt nach Munitionsfund in Berlin
Missbrauch an Skigymnasium Österreich: Schülern Ski-Wachs eingeführt?
Der Österreichische Skiverband steht massiv unter Druck: Nach den Missbrauchs-Enthüllungen der ehemaligen Skirennläuferin Nicola Werdenigg hat sich nun ein weiterer …
Missbrauch an Skigymnasium Österreich: Schülern Ski-Wachs eingeführt?

Kommentare