+
In diesem Hauseingang im Berliner Stadtteil Friedrichshain wurde das Neugeborene abgelegt.

In Friedrichshain

Neugeborenes Baby nachts vor Berliner Haus ausgesetzt

Berlin - In Berlin ist in der Nacht zu Mittwoch ein neugeborenes Baby ausgesetzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fand ein Passant den in drei Erwachsenen-Jacken gewickelten Säugling gegen 1.40 Uhr am Eingang eines Hauses im Stadtteil Friedrichshain.

Der Gesundheitszustand des Kindes sei stabil, teilten die Beamten mit. Es sei derzeit unklar, woher das Baby komme und wer seine Mutter sei. Die Ermittler riefen Zeugen auf, Beobachtungen zu melden und Hinweise auf kürzlich Schwangere zu geben, die kein Baby hätten. Sie veröffentlichten im Internet auch Fotos der Jacken, in die das Kind gewickelt war.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare