Sicherheitsseil rettet ihn

Arbeiter überlebt Sturz aus 64 Metern Höhe

Neukieritzsch - In einem Kraftwerk in Neukieritzsch (Sachsen) hat ein Arbeiter einen Sturz aus 64 Metern Höhe überlebt.

Der Mann war am Dienstag bei Reinigungsarbeiten von einem Turm gefallen, wie die Polizei in Leipzig am Mittwoch mitteilte. Ein Sicherheitsseil verhinderte, dass der 55-Jährige auf dem Boden aufschlug. Er blieb in einer Höhe von 32 Metern hängen und wurde von herbeigerufenen Rettungskräften geborgen. Mit schweren Verletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus. Wie es zu dem Sturz im Kraftwerk Lippendorf kommen konnte, war zunächst noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind will sich angeblich selbst versteigern
Löhne - Ein Foto eines achtjährigen Mädchens und ein Gebot von mehr als 40 000 Euro: Eine dubiose Internetanzeige beschäftigt die Polizei in NRW. Der Fall weckt …
Kind will sich angeblich selbst versteigern
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Hannover - Die Spitze der evangelischen Kirche in Deutschland wird am 6. Februar in Rom Papst Franziskus treffen. Ebenfalls bei der Privataudienz dabei ist der Münchner …
Bedford-Strohm und Marx treffen Papst Franziskus
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Washington - Ein tragischer Todesfall aus den USA beschäftigt nun die Justiz. Es geht um den beliebten Energy-Drink "Monster". 
Koffein-Schock: Brachte Energy-Drink "Monster" einen Mann um?
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen
Eine Frau biegt falsch auf eine Bundesstraße ein, rammt mit ihrem Auto einen anderen Wagen und reißt dessen Fahrer mit in den Tod. Auch in der Nacht danach rätselt die …
Gründe für Geisterfahrt mit zwei Toten weiter offen

Kommentare