Seltsame Geschichte

Berlin: Seltsamer Zettel war wohl nur für Birol vorgesehen - Nun geht er viral

  • vonChristoph Englmann
    schließen

In Berlin wird eine persönliche Nachricht ausgehängt. Das Netz rätselt über den Inhalt.

  • In Berlin sorgt ein Aushang für Verwirrung.
  • Was will der Absender damit sagen?
  • Und wieso hängt er eine private Nachricht in der Öffentlichkeit aus?

Berlin - Eine mysteriöse Nachricht aus Neukölln geht viral. Eigentlich ist sie nur für Birol bestimmt. Doch der Absender Mario wählt einen unorthodoxen Weg, um sicherzustellen, dass sein Empfänger auch wirklich darauf aufmerksam wird. Er hängt sie aus in der Richardstraße. Dort wurde das Fundstück jetzt abfotografiert und auf dem Instagram-Account „notesofberlin“ hochgeladen. Folglich weiß nun auch das Netz Bescheid. Doch worum geht es darin genau? Was lässt sich aus der Nachricht ableiten? 

Berlin: Eine Frage bleibt

Zum einen, dass Birol offenbar eine sehr unpünktliche Person ist. Denn Mario schreibt anfangs: „Birol! Ich hab auf dich gewartet.“ Wer jetzt allerdings eine wütende Reaktion seitens Mario erwartet, wird eines Besseren belehrt. Der Absender scheint keinerlei Groll zu hegen. Vielmehr wirkt es so, als sei Mario ein sehr stoischer Mensch: „Egal, ruf wieder“, fügt er hinzu.

Wieso er mit Birol zeitnah in Kontakt treten will, verrät er zudem abschließend: „Ich hab Sachen für dich!“

Doch recht viel mehr möchte Mario offenbar der breiten Öffentlichkeit nicht preisgeben. Sein Schreiben endet.

Berlin: User rätseln über den Inhalt

Natürlich bietet die kryptische Nachricht Raum für Spekulationen. Einige User nehmen daran auch Teil. Ein anderer lobt indes zumindest in Teilen die Handschrift des Absenders: „Stellenweise eine schöne Schrift.“

Welche „Sachen“ Mario übergeben will, bleibt wohl für alle, außer Birol, geheim. Es sei denn, Birol lässt wieder auf sich warten. Womöglich geht dann das Rätsel in eine zweite, aufschlussreichere Runde.

Weitere skurrile Internet-Geschichten

Einmal nicht aufgepasst, schon landet man im Netz. Der Fehler eines Angestellten einer Netto-Filiale amüsiert die Internet-Gemeinde. Ein Twitter-Account analysiert die Wohnzimmer zahlreicher Skype-User. Die trendige Idee wird im Netz gefeiert. Ein Reddit-User findet mitten im Gestrüpp etwas Unerwartetes.

Das Coronavirus sorgt noch immer für Ausnahmesituationen in der ganzen Welt. Doch eine Krankenschwester setzt sich nun zur Wehr.

Coronavirus: Großer Fehler in Supermarkt - Viele machen ihn, ohne es zu merken - Jetzt gibt es wohl erste Schilder

Rubriklistenbild: © dpa / Insa Lange

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Erbärmlich": Trump wütet gegen eigene Virenexpertin - und prophezeit anderen Ländern in Corona-Krise Schlimmes
Die USA wirken in der Coronavirus-Pandemie weiter überfordert. Donald Trump polarisiert, sein neuestes Opfer zählt zu seinem eigenen Stab. Verfolgen Sie alle …
"Erbärmlich": Trump wütet gegen eigene Virenexpertin - und prophezeit anderen Ländern in Corona-Krise Schlimmes
Von Passanten beschimpft: Fahrer von Tiertransporter spricht über seine Arbeit
Tiertransporte sind in Deutschland alltäglich. Die Transporte und ihre Fahrer sehen sich - gerade durch Tierschutzorganisationen - vermehrter Kritik ausgesetzt. Ein …
Von Passanten beschimpft: Fahrer von Tiertransporter spricht über seine Arbeit
Spaniens Alt-König Juan Carlos geht ins Exil - Flucht nach Skandalen
In Spanien schlug die Nachricht ein wie eine Bombe: Nach den jüngsten Skandalen ist Alt-König Juan Carlos I. ins Exil geflohen. Seinem Sohn, König Felipe VI., hat er …
Spaniens Alt-König Juan Carlos geht ins Exil - Flucht nach Skandalen
Fast zwei Drittel aller Adoptionen durch Stiefeltern
Insgesamt gibt es in Deutschland in den vergangenen Jahren weniger Adoptionen. Dank neuer gesetzlicher Regelungen steigt aber die Anzahl einer ganz bestimmten …
Fast zwei Drittel aller Adoptionen durch Stiefeltern

Kommentare