+
Ein Neunauge

Neunaugen sind Fisch des Jahres 2012

Frankfurt/Main - Die Gruppe der Neunaugen ist zum Fisch des Jahres 2012 gewählt worden. Der Name der Tiere entspricht allerdings nicht ganz der Wahrheit.

Der Bestand an Neunaugen habe sich zwar in den vergangenen Jahren erholt, weitere Anstrengungen seien aber notwendig, teilte der Verband Deutscher Sportfischer (VDSF) am Freitag mit. Er wählt mit dem Deutschen Angler Verband (DAV), dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) den Fisch des Jahres.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Neunaugen gibt es seit 400 bis 500 Millionen Jahren. In Deutschland sind vier Arten heimisch. Statt eines Fischmauls haben alle Arten einen kreisförmigen, innen bezahnten Saugmund auf der unteren Seite des Kopfes. Der Name Neunauge kommt daher, dass die Augen, die Nasenöffnung und die sieben Kiemenöffnungen bei flüchtigem Betrachten den Eindruck erwecken, das Tier hätte neun Augen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare