In den Anden

Neunjähriger bezwingt 7000er-Gipfel

Cusco - Mit gerade mal neun Jahren hat der Kalifornier Tyler Armstrong den höchsten Gipfel der Anden bezwungen.

Am 24. Dezember habe er den fast 7000 Meter hohen Aconcagua erklommen und damit einen neuen Rekord als jüngster Bezwinger des Berges aufgestellt, sagte der Leiter der Expedition, Nicolás García, am Freitag dem Sender C5N. Bei der Klettertour auf den argentinischen Berg nahe der Grenze zu Chile wurde Tyler von seinem 30-jährigen Vater Kevin und mehreren Bergführern begleitet.

„Als wir oben ankamen, habe ich mich unglaublich gefühlt: Unter Milliarden Menschen auf der Erde bin ich der Jüngste, der das geschafft hat“, sagte Tyler der Zeitung „Uno“ am Samstag.

Seine Mutter Priscilla gratulierte auf der Homepage ihres Sohnes: "Ich bin superstolz auf Dich. Aber ich kann auch nicht aufhören, mir Sorgen zu machen, wenn Du weiter so abenteuerlustig bist." Für Tyler war der höchste Gipfel des amerikanischen Kontinents schon der zweite Erfolg des Jahres. Vor einigen Monaten schaffte es der Knirps schon auf den 5900 Meter hohen Kilimandscharo in Tansania, den höchsten Berg Afrikas.

afp

Rubriklistenbild: © dpa-tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre
Weil er dringend Geld brauchte, hat ein Mann in Köln einen dreisten Trick angewandt. Mit einer einzigen Pfandflasche erschummelte er 45.000 Euro. Jetzt wird ihm noch …
Betrüger erschummelt 45.000 Euro mit einer Pfandflasche - und kriegt nun große Ehre
Pittbull tötet drei Wochen altes Baby
Grand Rapids - Eine entsetzliche Tragödie hat im US-Bundesstaat Michigan einem erst drei Wochen alten Baby das Leben gekostet. Die kleine Susannah wurde von ihrer Mutter …
Pittbull tötet drei Wochen altes Baby
Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen in Deutschland
Auf weitere Gewitter, Starkregen und Sturmböen müssen sich mehrere Bundesländer im Laufe des Dienstags einstellen.
Wetterdienst warnt vor Gewittern und Starkregen in Deutschland
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus

Kommentare