Neunjähriger fährt Auto - 23 000 Euro Schaden

Spiegelberg - Ein Neunjähriger hat sich in Baden-Württemberg als Autofahrer versucht und 23 000 Euro Schaden verursacht. Der junge beschädigte mehrere Fahrzeuge und einen Zaun.

Seine Tante hatte ihn am Mittwoch nach Angaben der Polizei als Belohnung fürs Autowaschen auf den Schoß genommen, weil der Junge wissen wollte, wie sich das Fahren anfühlt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Junge erwischte auf einem Grundstück in Spiegelberg zunächst zwei parkende Fahrzeuge und rollte dann auf die Landstraße. Dort fuhren beide einen Zaun nieder, danach ging es mit hoher Geschwindigkeit in eine Bushaltestelle. Beim Überfahren des hohen Bordsteins brach die Achse. Und erst an einem Verkehrszeichen war die unkontrollierte Fahrt zu Ende. Es kam auch heraus, dass der ausländische Führerschein der Frau nicht mehr gültig war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare