Tiefflug in Neuseeland

Flugschüler verwechselt Straße mit Landebahn

Wellington - Der Irrtum eines Flugschülers hat in Neuseeland für Aufsehen gesorgt: Der Mann hielt eine Straße für die Landebahn.

Ein Flugschüler hat bei einem Soloflug in Neuseeland eine Straße mit der Landebahn verwechselt und zur Landung angesetzt. Er sei nur noch drei Meter über dem Boden gewesen, als er den Fehler bemerkte und durchstartete, berichtete die Zeitung „Waikato Times“ am Freitag auf ihrer Webseite.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Ein Polizeisprecher bestätigte den Tiefflug des Leichtflugzeugs. Der Pilot landete die Maschine kurz darauf auf dem Flughafen von Tauranga auf der neuseeländischen Nordinsel.

Der Brite sei bei der CTC Aviation Training-Schule eingeschrieben gewesen. Deren Chef versprach eine Untersuchung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Keine Rücksicht auf Verluste hat ein junger Mann auf der Autobahn genommen. Obwohl ein Kleinkind auf dem Rücksitz sitzt, rast er fast 100 km/h zu schnell über den …
Mit Kleinkind auf Rücksitz: Raser fast 100 km/h zu schnell
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Für zwei der drei aus einer Psychiatrie ausgebrochenen Straftäter ist die Zeit in Freiheit schon wieder vorbei. Die Polizei fasst die beiden Männer auf der Flucht.
Nach Ausbruch aus Psychiatrie: Zwei Straftäter gefasst
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Ein unheimliches See-Monster haben Spaziergänger vor ein paar Tagen an einem philippinischen Strand entdeckt. Die mysteriöse Kreatur sorgt mächtig für Wirbel. Doch sein …
Experten rätseln: Was hat es mit diesem mysteriösen Meer-Monster auf sich? 
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht
München (dpa) - Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten insbesondere in Bayerns Wäldern noch immer stark …
Pilze in Bayern nach wie vor radioaktiv verseucht

Kommentare