+
Die Drogen im Marktwert von mehr als 1,8 Millionen Euro wurden in Päckchen am Bethells Beach entdeckt, einem beliebten Strand in der Nähe von Auckland. Foto: New Zealand Police

19 Päckchen

Neuseeland: Kokain in Millionenwert an Strand gespült

Waren es Schmuggler, die ihre Fracht über Bord warfen? In Neuseeland sind an einem Strand Päckchen mit Kokain gefunden worden - die eine Menge wert sind.

Auckland (dpa) - In Neuseeland sind mehr als ein Dutzend Päckchen mit Kokain an einen Strand gespült worden. Die Drogen im Marktwert von mehr als 1,8 Millionen Euro wurden am Bethells Beach entdeckt, einem beliebten Strand in der Nähe von Auckland, der größten Stadt des Pazifikstaats.

Das Rauschgift war in 19 Päckchen versteckt, die in etwa die Größe einer Videokassette hatten. Die Polizei bat am Donnerstag alle Strandgänger, sich sofort zu melden, falls noch mehr Kokain auftauchen sollte.

Vermutet wird, dass die Päckchen von Schmugglern absichtlich ins Wasser gelassen wurde, um das Rauschgift an Land zu bringen, und sie dann aber durch die Strömung einen anderen Weg nahmen. Neuseeland ist nach einer kürzlich veröffentlichten Studie weltweit das Land, wo Kokain am meisten kostet. Im Durchschnitt ist es etwa vier Mal so teuer wie in den USA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen
Spanien wird erneut von schweren Unwettern getroffen, diesmal sind besonders die Küstengebiete im Südosten betroffen. Die Anzahl der Todesopfer ist bereits auf Fünf …
Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen
Sängerin Marina Trost in Südsee vermisst: Sie wollte mit Walen schwimmen
Marina Trost, Jazz-Sängerin aus Bayern, ist von einem Tauchgang vor der Küste Euas nicht mehr zurückgekehrt. Sie wollte mit Walen schwimmen.
Sängerin Marina Trost in Südsee vermisst: Sie wollte mit Walen schwimmen
„Verschlingt ungewöhnlich große Mengen“: Das schwarze Loch in unserer Milchstraße wird hungriger
Eigentlich sei es recht genügsam, so Forscher über Sagittarius A*, das schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße. Plötzlich ist es jedoch ungewöhnlich aktiv. Wird es …
„Verschlingt ungewöhnlich große Mengen“: Das schwarze Loch in unserer Milchstraße wird hungriger
Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Familienvater hatte Notruf abgesetzt
Familiendrama im hessischen Hofgeismar: Mutter und Sohn sind tot. Der Vater wurde notoperiert - er schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Kassel …
Familiendrama im Kreis Kassel: Mutter und Sohn sterben - Familienvater hatte Notruf abgesetzt

Kommentare