Neuseeland will Rauchen bis 2025 abschaffen

Wellington - Schluss mit dem blauen Dunst: Ab 2025 soll Neuseeland komplett rauchfrei sein. Wie das Land die Raucher "entwöhnen" möchte:

Neuseeland will das Rauchen bis 2025 abschaffen. Ein Verbot soll es aber nicht geben. Vielmehr will die Regierung mit Aufklärung, Hilfen zur Entwöhnung, hohen Preisen und strengen Regeln erreichen, dass die gesundheitsschädliche Gewohnheit ausstirbt. Die Herzstiftung begrüßte dies am Dienstag, forderte aber mehr Geld, um Rauchern bei der Entwöhnung zu helfen.

Die aus der Minderheit der Maori stammende Staatsministerin in Gesundheitsministerium, Tariana Turia, sagte, dies sei der entscheidende Moment “im Kampf gegen den langen Schatten von Tod und Krankheit durch Tabak, der fast jede Familie in Neuseeland berührt hat“. Jeder fünfte Neuseeländer raucht nach Regierungsangaben, aber unter den Ureinwohnern ist es fast jeder zweite.

Das Rauchen ist in Neuseeland seit 2004 an allen Arbeitsplätzen verboten - auch in Cafés, Bars und Restaurants darf nicht mehr geraucht werden. Seit drei Jahren müssen Hersteller auf Zigarettenpackungen Horrorfotos von Krankheiten zeigen, die durch das Rauchen ausgelöst werden können. Bald dürfen Geschäfte Zigaretten auch nicht mehr in sichtbaren Vitrinen zeigen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“
Der Bau des neuen Superteleskop ELT läuft. Im Interview erklärt Dr. Bruno Leibundgut von der Garchinger ESO-Zentrale, was es damit auf sich hat.
tz-Interview zum Superteleskop: „In Geschichte des Universums blicken“
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien

Kommentare