Kurioser Lenker

Einsatzkräfte gucken in fahrendes Auto - und machen große Augen

Als Mitarbeiter der Feuerwehr Neustadt in ein fahrendes Auto schauten, dürfte ihre Verwunderung groß gewesen sein - denn am Steuer saß ein außergewöhnlicher Fahrer. 

Neustadt an der Weinstraße - Kleinkind am Steuer: Ein 28-jähriger Autofahrer hat in Neustadt an der Weinstraße seinen zweijährigen Sohn während der Fahrt ans Lenkrad greifen lassen. Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, hatte der Autofahrer das Kleinkind auf dem Schoss und ließ den Zweijährigen "ein wenig lenken".

Mitarbeitern der Feuerwehr Neustadt war das Auto mit dem Kleinkind am Steuer am Samstagmittag aufgefallen. Der Autofahrer erhält nun eine Anzeige und einen Punkt in Flensburg. Laut Polizei wird sein "grob unverantwortliches Verhalten" zudem der Führerscheinstelle gemeldet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brückeneinsturz in Genua: Kann das in Deutschland auch passieren?
Tragisches Unglück in der italienischen Hafenstadt Genua: Beim Einsturz der vierspurigen Autobahnbrücke der A10 sind am Dienstag mehr als 35 Menschen ums Leben gekommen, …
Brückeneinsturz in Genua: Kann das in Deutschland auch passieren?
Brücken-Katastrophe in Genua - „Es ist die Hölle“
Über Genua zieht ein donnerndes Gewitter hinweg, dann stürzt eine Autobahnbrücke ein. Es sind apokalyptische Szenen. Unter den Trümmern werden viele Opfer begraben.
Brücken-Katastrophe in Genua - „Es ist die Hölle“
Vermisster Kanadier: Rettungskräfte besprechen weiteres Vorgehen
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Die Suche wird immer …
Vermisster Kanadier: Rettungskräfte besprechen weiteres Vorgehen
Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler
Horror: Ein Dobermann-Mischling springt über einen Zaun - dort stehen 60 Drittklässler. Ein Achtjähriger fällt dem Tier zum Opfer. 
Horror: Dobermann springt über Zaun - dort stehen 60 hilflose Drittklässler

Kommentare