+
Fast 1500 Menschen sollen gleichzeitig mit dem geplanten New Yorker Riesenrad fahren können (Symbolfoto).

Bauarbeiten beginnen 2014

Weltgrößtes Riesenrad steht bald in New York

New York - Das höchste Riesenrad der Welt steht bald in den USA: Am Donnerstag gab die Stadtverwaltung grünes Licht für die Bauarbeiten auf Staten Island, die 2014 beginnen sollen.

Die letzte bürokratische Hürde zur Errichtung des weltgrößten Riesenrads in New York ist genommen: Die Stadtverwaltung gab am Donnerstag grünes Licht für die 192 Meter hohe und umgerechnet 236 Millionen Euro teure Attraktion.

Sobald es steht, soll das Riesenrad jährlich vier Millionen Besucher anziehen und Ausblick über Manhattan und Brooklyn bis zur Freiheitsstatue bieten. In den 36 Gondeln sollen dann insgesamt 1440 Menschen gleichzeitig die 28 Minuten lange Rundfahrt genießen können. Die Bauarbeiten für das Projekt, welches das berühmte London Eye an der Themse und das derzeit größte Riesenrad in Singapurs Stadtmitte als Vorbilder hat, sollen im kommenden Jahr beginnen und bis 2016 abgeschlossen sein.

 Standort des neuen Touristenmagnets wird der nordöstliche Küstenabschnitt des Stadtbezirks Staten Island sein, der im Vergleich zu anderen Teilen New Yorks weniger glamourös ist. Direkt nebenan soll außerdem ein Einkaufskomplex mit Hotel und Restaurants entstehen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Am Montag sind im schwedischen Malmö bei einer Schießerei fünf Männer verletzt worden. Jemand habe möglicherweise aus einem Auto auf Leute geschossen.
Schießerei in Malmö: Fünf Männer verletzt
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Eine 16-Jährige wird in Barsinghausen bei Hannover umgebracht. Ein Tatverdächtiger ist in Polizeigewahrsam. Dass exakt zwei Monate vorher bereits eine Frau in der …
Mann nach Gewalttod von 16-Jähriger festgenommen
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Am Sonntag wurde bei Hannover eine Jugendliche in der Nähe einer Grundschule tot aufgefunden. Die Polizei konnte einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen.
Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue
Der erste Prozesstag um den tödlichen Messerangriff in Kandel ist vorbei. Der Angeklagte Ex-Freund von Mia hat vor Gericht Reue gezeigt.
Prozessauftakt um tödlichen Messerangriff in Kandel: Angeklagter zeigt Reue

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.