New York: Flugzeuge kollidieren auf Landebahn

New York/Stockholm - Ein skandinavisches Flugzeug ist vor dem Start vom New Yorker Flughafen Newark mit einer US-Maschine kollidiert. Bei dem Zusammenprall gab es keine Verletzten.

Das skandinavische Flugzeug hat bei dem Zusammenprall einen Teil der linken Tragfläche verloren. Wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft SAS am Donnerstag im Stockholmer Sender SR angab, wurde bei der nächtlichen Kollision niemand verletzt.

Das andere Flugzeug, eine mit 32 Passagieren besetzte Maschine der Gesellschaft United Expressjet vom Typ Embraer 145 für US-Inlandsflüge, wurde am hinteren Teil beschädigt. Über die Ursachen für die ungewöhnliche Kollision gab es zunächst keine Angaben. Der Airbus A330 der SAS sollte mit 242 Passagieren zu einem Flug nach Oslo starten.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr". Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen zwiespältigen Beigeschmack. Zum zweiten Mal binnen zwei Wochen ist der Ort wegen …
9000 Urlauber in Zermatt eingeschneit

Kommentare