+
Die Ess-Halle "TurnStyle" in der New Yorker U-Bahn Station "59 St - Columbus Circle". Foto: Christina Horsten

New York I: Unterirdische Ess-Halle in U-Bahn eröffnet

New York (dpa) - Ob Donuts, Smoothies, Sandwiches oder Kaffee, ob Frühstück, Mittagessen oder Dinner - all das gibt es seit kurzem auch in einer unterirdischen Ess-Halle in der New Yorker U-Bahn.

Rund 40 Imbiss-Restaurants und kleine Läden sind in der "TurnStyle" genannten Anlage in der Station Columbus Circle in Manhattan untergebracht.

"TurnStyle" ist ein Wortspiel aus "turnstile", dem englischen Wort für das Drehkreuz, durch das man die New Yorker U-Bahnstationen betritt, und "style", zu Deutsch Stil. Es ist das erste Mal, dass die New Yorker Verkehrsbehörde einen größeren Teil ihrer Anlage privatisiert hat. Einen Fahrschein brauchen Besucher zum Eintritt aber nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Mit Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern pflügt der Wirbelsturm durch die Karibik. Viele Menschen in der Region sind noch mit der Beseitigung der Schäden von …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf
Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf …
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv bald im Umlauf

Kommentare