+
Der Tatort, an dem eine Mutter und ihre vier Kinder erstochen wurden, wird von der Polizei abgeriegelt

In New York

Mutter und ihre vier Kinder erstochen

New York - In New York sind am späten Samstagabend eine Mutter und ihre vier Kinder erstochen worden. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Ein Motiv ist noch nicht bekannt.

Bei einer blutigen Familientragödie sind eine Mutter und ihre vier Kinder in New York erstochen worden. Die Bluttat sei in der Nacht zum Sonntag im Haus der Familie im Stadtteil Brooklyn geschehen, berichteten US-Medien unter Berufung auf Polizeiangaben. Zwei sieben und neun Jahre alte Mädchen und ein einjähriger Junge seien sofort tot gewesen, die 37 Jahre alte Mutter und ein fünf Jahre alter Junge seien kurz darauf im Krankenhaus gestorben. Alle hätten Stichverletzungen am Oberkörper aufgewiesen.

Noch in der Nacht nahm die Polizei einen 25 Jahre alten Verwandten in Gewahrsam, der sich später selbst mit der Tat in Verbindung brachte. Gegen ihn wurde am Sonntag Haftbefehl erlassen. Medienberichten zufolge war der Mann, der arbeitslos gewesen und hin und wieder bei der Familie untergeschlüpft sein soll, blutüberströmt umgeben von Scheren und einem Küchenmesser in dem Haus aufgegriffen worden. Zuvor hatte es den Berichten zufolge Streit darüber gegeben, ob der Mann weiter bei der Familie wohnen könne. Sicherheit über das Motiv gab es am Sonntag jedoch zunächst nicht.

Nachdem der Mann sich merkwürdig verhalten hatte, rief die Mutter Verwandte an. Als diese kurz darauf zum Haus der Familie kamen, um nach dem Rechten zu sehen, entdeckten sie die Bluttat. Der Vater war zum Zeitpunkt der Tat nicht in dem Haus. Die Polizei musste dem chinesischstämmigen Mann die Nachricht Medien zufolge per Dolmetscher überbringen, als er später nach Hause kam.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Eine Rentnerin konnte nur noch tot aus dem Pool ihres Hauses geborgen werden. War es ein Verbrechen?
War es ein Verbrechen? Seniorin treibt tot in ihrem Pool 
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Ein Angler hat angeblich einen Monster-Karpfen entdeckt! Ein Foto postete der Mann bei Facebook. Doch woher kommt der Riesen-Fisch wirklich?
Angler entdeckt angeblich diesen Monster-Karpfen im Fluss! Woher kommt dieser Riesen-Fisch?
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben - Polizei fasst Täter
Der kasachische Eiskunstläufer und Olympia-Dritte von Sotschi, Denis Ten, ist bei einer Messerattacke in seiner Heimatstadt Almaty getötet worden. Die Polizei …
Eiskunstläufer Denis Ten nach Messerattacke gestorben - Polizei fasst Täter
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten
Eine Reise zu einem Planeten außerhalb unserer Sonnensystems würde 6300 Jahre dauern. Forscher haben berechnet, wie groß die Besatzung für so eine …
Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion