+
Bei einer Hausexplosion in New York hat es mindestens zwei Tote gegeben.

22 Menschen verletzt

New York: Zwei Leichen nach Hausexplosion gefunden

New York - Drei Tage nach der Explosion eines Hauses mitten im New Yorker Stadtbezirk Manhattan sind in den ausgebrannten Trümmern zwei Leichen gefunden worden.

Dies berichtete die „New York Times“ am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. 22 Menschen waren verletzt worden, zwei junge Männer galten nach dem Unglück als vermisst. Sie seien zum Zeitpunkt der Explosion in einem Restaurant in dem Gebäude gewesen, hieß es. Als Unfallursache gilt ausströmendes Gas.

Die Explosion und das anschließende Feuer brachten drei Gebäude zum Einsturz. Die Häuser waren typische New Yorker Backsteingebäude mit eiserner Feuertreppe und fünf Stockwerken. Die Gegend unweit des Washington Square gilt bei Nachtschwärmern als beliebtes Szene- Viertel mit vielen Bars und Restaurants.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland
Fast Food an jeder Ecke hat Folgen. Kinderärzte sehen jetzt schon mehr kleine Patienten, die durch Übergewicht unter Bluthochdruck und Diabetes leiden. Für die Zukunft …
Mehr Kinder mit chronischen Leiden in Deutschland

Kommentare