Von Baustelle gelöst

New Yorkerin von Sperrholz-Stück erschlagen

New York - Eine Frau ist in New York von einem vom Wind herumgewirbelten Stück Sperrholz erschlagen worden.

Das Holz habe sich von einer Baustelle im Südwesten Manhattans gelöst, berichtete die „New York Times“ am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei und Angehörige des Opfers. Das etwa ein mal zwei Meter große Stück habe die 37-Jährige bei dem Vorfall am Mittwochabend (Ortszeit) mit voller Wucht getroffen und gegen eine Wand gedrückt. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie wenig später starb. Die Baustelle, von der sich das Holzstück gelöst hatte, wurde von der New Yorker Baubehörde vorübergehend stillgelegt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mars-Sonde "Schiaparelli" nach Computerfehler abgestürzt
Darmstadt (dpa) - Der Absturz der Mars-Sonde "Schiaparelli" im vergangenen Oktober ist durch einen Computerfehler verursacht worden. Der Rechner verschickte …
Mars-Sonde "Schiaparelli" nach Computerfehler abgestürzt
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Sein zehnjähriger Neffe starb bei einem Verkehrsunfall - jetzt rührt der Facebook-Post eines Mannes aus dem Schwarzwald die Menschen. Denn der Junge hat etwas …
Zehnjähriger wird nach seinem Tod zum Helden
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma
Solch skurile Einsätze erlebt die Polizei auch nicht alle Tage. Eine junge Frau alarmierte die Beamten von Pasco Country, weil sie Angst hatte, Sperma würde explodieren. …
Frau ruft Polizei aus Angst vor explosivem Sperma

Kommentare