+
Bei den News des Tages am 29.07.2014, geht es auch um den Konflikt am Gazastreifen, den NSU-Prozess und die Lkw-Maut.

Die wichtigsten Ereignisse heute

Die News für Dienstag, 29.07.2014, auf einen Blick

News für Dienstag: Die wichtigsten Nachrichten von heute, 29.07.2014, gibt's bei uns auf einen Blick. Die Themen: Nahost-Konflikt, Ukraine-Krise, Nebeneinkünfte, NSU-Prozess, Sommerferien und Unwetter.

Die News am heutigen Dienstag, 29. Juli 2014, drehen sich um die internationalen politischen Krisen in Nahost und der Ukraine. In Berlin gibt es unterdessen Vorstöße, die Lkw-Maut ab 2015 zu senken und alle Nebeneinkünfte von Abgeordneten komplett offenzulegen. Im NSU-Prozess sind am 131. Verhandlungstag wieder Zeugen aus dem Umfeld des Terror-Trios geladen. Puma und die Deutsche Bank legen ihre Quartalsberichte vor. Das BGH verkündet ein Urteil zur Postbank-Übernahme. Die Pläne für Zukunft von Salzstock Gorleben werden vorgestellt. Das Berliner Olympiastadion wird zum Wahllokal umfunktioniert. In Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg wird nach heftigen Unwettern aufgeräumt. In Bayern beginnen die Sommerferien. Ingenieure testen Harpunen für erste Landung auf einem Kometen. Und "Herr der Ringe"-Fans feiern das 60-jährige Jubiläum ihrer Fantasy-Helden.

Nahost-Konflikt

Etwa 150 Ziele hat die israelische Armee Medienberichten zufolge in der Nacht im Gazastreifen angegriffen. Mindestens 16 Palästinenser sollen getötet worden sein. Augenzeugen sprechen von Angriffen mit Artillerie, von Kriegsschiffen und aus der Luft. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich inzwischen besorgt über Berichte gezeigt, wonach Israel Zehntausende Menschen im Gazastreifen zur Flucht nach Gaza-Stadt aufgefordert hat. 

Ukraine-Krise/EU

Die EU will die Sanktionen gegen Russland in der Ukraine-Krise ausweiten. Die Botschafter der 28 EU-Staaten beraten heute in Brüssel über Einreiseverbote und Kontensperrungen gegen weitere Personen. Außerdem geht es um Wirtschaftssanktionen.

Lkw-Maut

Gestritten wird aktuell über eine Pkw-Maut - bei der Lkw-Maut könnte es ab 2015 günstiger werden. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt plane, die Abgabe für Lastwagen zu senken, schreibt die „Passauer Neue Presse“. Ursache sei eine EU-Richtlinie.

Nebeneinkünfte

Die Grünen verlangen nach der Veröffentlichung der teils hohen Nebeneinkünfte von Bundestagsabgeordneten erneut eine komplette Offenlegung aller dieser Einnahmen. Ihre Partei habe schon vor Jahren beantragt, Nebenverdienste auf Euro und Cent zu veröffentlichen und nicht nur in groben Stufen. Das sagte die parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Bundestagsfraktion, Britta Hasselmann, der „Rheinischen Post“.

BGH verkündet Urteil zur Postbank-Übernahme

Der Bundesgerichtshof verkündet heute das Urteil über Schadenersatz für einen Kleinaktionär. Geklagt hat die Beteiligungsgesellschaft Effecten Spiegel, die im Zuge der Postbank- Übernahme durch die Deutsche Bank nur 25 Euro pro Aktie erhalten hatte. Es geht um die Frage, ob die Deutsche Bank ein Pflichtangebot hätte vorlegen und damit deutlich mehr an die Kleinaktionäre hätte zahlen müssen.

NSU-Prozess

Beim Münchner NSU-Prozess sind am Dienstag (131. Verhandlungstag) wieder Zeugen geladen, die zum Unterstützer-Umfeld des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ gerechnet werden. Einer von ihnen hatte Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt bei der Flucht geholfen und bereits in einer früheren Vernehmung eingeräumt, sie vorübergehend in seiner Wohnung aufgenommen zu haben. Er war schon zu einem früheren Termin als Zeuge im Gericht und hatte wegen seiner teils wortkargen Antworten immer wieder den Unmut des Vorsitzenden Richters am Oberlandesgericht auf sich gezogen. Geladen sind außerdem die Brüder des als Helfer mitangeklagten André E..

Pläne für Zukunft von Salzstock Gorleben werden vorgestellt

Im niedersächsischen Gorleben werden am Dienstag (14.30 Uhr) die Pläne für den Salzstock vorgestellt, der jahrzehntelang als mögliches Atomendlager untersucht wurde. Die Erkundungsarbeiten dort wurden gestoppt, weil die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktiven Atommüll neu gestartet werden soll. Seit Jahrzehnten gibt es in Gorleben massive Sicherheitsbedenken gegen den Standort.

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank steht unter Druck. Zumindest das Tagesgeschäft dürfte im zweiten Quartal wieder etwas besser gelaufen sein. Am Dienstag (7 Uhr) legt der Konzern seine Zwischenbilanz vor. Unklar ist, wie viel Geld die Bank noch für ihre zahlreichen Rechtsstreitigkeiten zurückstellen muss. Im Raum steht auch eine Verschärfung des Sparprogramms. Analysten erwarten, dass der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal mit rund 750 Millionen Euro um fünf Prozent niedriger ausgefallen ist als ein Jahr zuvor. Unter dem Strich dürften gut 500 Millionen Euro übrig bleiben, etwa die Hälfte mehr als in den Monaten April, Mai und Juni 2013.

Puma legt Zahlen für zweites Quartal vor

Der Sportartikelhersteller Puma stellt am Dienstag um 9.30 Uhr die Zahlen für das zweite Quartal vor. Die Fußball-WM wird dem weltweit drittgrößten Anbieter der Branche noch keinen großen Schub gebracht haben - das Unternehmen verzichtete diesmal auf eine globale Kampagne. Das SDAX-Unternehmen aus dem fränkischen Herzogenaurach will aber in der zweiten Jahreshälfte deutlich zulegen: Im August soll eine weltweite Kampagne starten, um im Vergleich zu den Konkurrenten Adidas und Nike wieder mehr aufzufallen. Nach einem drastischen Gewinneinbruch im vergangenen Jahr will Puma die Umsätze stabil halten und deutlich steigende Erträge erwirtschaften. Der Konzern steckt seit längerem in einem tiefgreifenden Umbau.

Heftige Regenschauer und Unwetter - ein Mann stirbt 

Donner, Blitz und Wolkenbruch: Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind von heftigen Gewittern getroffen worden. Besonders stark regnete es in Münster. Dort ertrank ein Mann in einem überfluteten Keller. In den Regionen um Tübingen und Böblingen waren am Morgen noch einige Bundes- und Kreisstraßen voll oder halbseitig gesperrt.

Start in die Sommerferien

Rund 1,54 Millionen Schüler in Bayern bekommen am Dienstag vor dem Start in die Sommerferien ihre Jahreszeugnisse. Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) rät Eltern und Schülern, bei Problemen Kontakt aufzunehmen mit Lehrern, Schulpsychologen oder den staatlichen Beratungsstellen. Lehrerverbände warnen indes vor zuviel Leistungsdruck in den Ferien. Eltern sollten ihren Kindern eine Erholungszeit von mindestens drei bis vier Wochen gönnen, empfiehlt der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV).

Berliner Olympiastadion wird zum Wahllokal umgebaut

Vor der türkischen Präsidentschaftswahl in Deutschland Vom 31.7. bis 3.8. findet in Deutschland die türkische Präsidentschaftswahl statt. Hierzulande können mehr als 1,4 Millionen Türken abstimmen. In sieben deutschen Städten werden dafür Wahlbüros eingerichtet - unter anderem in Berlin, Hannover und Karlsruhe.

Ingenieure testen Harpunen für erste Landung auf Kometen

Vier Monate vor der ersten Landung auf einem Kometen testen Ingenieure am Dienstag ab 11 Uhr in Oberpfaffenhofen bei München Teile des Ablaufs. Mit Harpunen soll das Minilabor „Philae“ beim Aufsetzen auf dem Kometen „67P/Tschurjumow-Gerassimenko“ fixiert werden, damit es trotz der geringen Anziehungskraft sicher steht. Den Schuss einer Harpune und deren Verankern in lockerem Material wollen die Fachleute des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit dem Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung ausprobieren.

60 Jahre "Herr der Ringe"

Blutige Gemetzel, Abenteuer, ein mächtiger Ring und vier unscheinbare Helden, die Hobbits - das Fantasy-Epos „Herr der Ringe“ des englischen Autors John Ronald Reuel Tolkien fasziniert Millionen - viele warten sehnsüchtig, dass endlich Teil 3 der Hobbit-Trilogie in die Kinos kommt. Die Geschichte ist noch heute so populär wie bei der Veröffentlichung von Tolkiens ersten „Herr der Ringe“-Bands vor genau 60 Jahren. Für alle „Der Hobbit“-Fans hat Peter Jackson früher als erwartet einen Trailer für das Finale der Hobbit-Trilogie ins Netz gestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil über Leihmutterschaft ohne biologische Verbindung
Straßburg (dpa) - Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof entscheidet heute über einen Fall der Leihmutterschaft. Die Konstellation ist besonders, weil die …
Urteil über Leihmutterschaft ohne biologische Verbindung
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Hamburg - Wegen einer nächtlichen Trunkenheitsfahrt mit einem Segway muss ein Hamburger eine Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 10 Euro zahlen und seinen Führerschein …
Betrunken mit Segway gefahren - Führerschein weg und Geldstrafe
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile
Berlin/Santiago - Über 50 Brände sind am lodern, die Hauptstadt Santiago mit Rauch bedeckt: Die Waldbrände in Chile verschlimmern sich. In verschiedenen Regionen hat die …
Auswärtiges Amt warnt vor Waldbränden in Chile

Kommentare