1. Startseite
  2. Welt

Ex-Traumpaar vor Gericht: Johnny Depp kichert bei pikantem Vorwurf - Kurioses Video geht viral

Erstellt:

Von: Franziska Schwarz

Kommentare

Depp-Heard-Prozess: Fotomontag von Amber Heard und Johnny Depp vom 29. April 2022
Amber Heard (l.) und Johnny Depp (Montage; Archivbilder) © Samuel Corum/AFP

Die zwei Schauspieler Amber Heard und Johnny Depp bekriegen sich nach ihrer Scheidung gerade vor Gericht. Dabei geht es auch unter die Gürtellinie.

Fairfax - Austreten müssen gehört zum Leben dazu, die Frage ist, wie man damit umgeht. Meistens bekommt den Vorgang eh kein anderer mit. Im Johnny-Depp-Amber-Heard-Prozess hingegen ging es nun öffentlich um die Frage des Urinierens. Depp wollte dies angeblich im Foyer von Heards Haus tun.

So jedenfalls der Vorwurf des Anwalts der Schauspielerin. Zeitpunkt des Vorfalls: 2015. Ort: Australien, wo Depp gerade am Set von „Fluch der Karibik“, Teil fünf, war. Vorgeladener Zeuge zu der Frage: Malcolm Connolly, ein ehemaliger Bodyguard des 58-jährigen Schauspielers.

„Herr Depp hat im Foyer seinen Penis rausgeholt und wollte urinieren, oder?“, wurde Connolly im Gerichtssaal befragt. Seine trockene Antwort: „Nein. Ich denke, ich würde mich daran erinnern, wenn ich Herrn Depps Penis gesehen hätte.“ Manche Dialoge kann man sich nicht ausdenken. Depp brach in Lachen aus, und steckte andere im Saal an, wie dieser nun im Netz kursierende Clip zeigt:

Schlammschlacht von Hollywood-Größen: Johnny Depp und Amber Heard vor Gericht

Wer nicht lachte, war Heard. 2016 hatte die Schauspielerin nach nur 15 Monaten Ehe die Scheidung eingereicht. Sie warf dem Hollywood-Star häusliche Gewalt vor. In seiner Zivilklage hält Depp seiner Ex-Frau vor, in einem 2018 von der Washington Post veröffentlichten Kommentar zum Thema häusliche Gewalt falsche Aussagen gemacht zu haben. Dies hätte seinem Ruf geschadet. Wegen Verleumdung (die ihm auch beruflich geschadet haben soll) klagt Depp auf rund 50 Millionen Dollar (gut 45 Millionen Euro) Schadenersatz.

Im Zivilprozess zwischen Amber und Depp hatte eine Psychologin kürzlich ausgesagt, sie habe bei der 36-Jährigen Persönlichkeitsstörungen festgestellt. (frs mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare