Niagarafälle: Leiche von Japanerin geborgen

Niagarafälle - Die Leiche der in die Niagarafälle gestürzten japanischen Studentin ist geborgen worden. Die Polizei in Ontario bestätigte die Identität der 19-Jährigen am Freitag.

Lesen Sie dazu auch:

Japanerin stürzt in die Niagarafälle- falsche Leiche gefunden

Der Leichnam war am Vortag auf der amerikanischen Seite der Wasserfälle entdeckt worden. Die junge Frau war am Sonntagabend auf ein Geländer auf der kanadischen Seite des Niagara Rivers geklettert und hatte das Gleichgewicht verloren. Auf der Suche nach ihr hatten die Rettungskräfte am nächsten Tag die Leiche eines als vermisst gemeldeten Kanadiers gefunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Traurige Nachrichten aus dem kalifornischen SeaWorld-Park in San Diego. Der Orca Kasatka ist nach 39 Jahren in Gefangenschaft gestorben.
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Bei einem Gefängnisaufstand in Venezuela sind mindestens 37 Menschen getötet worden.
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare