Nichtschwimmer-Diebe ertrinken fast auf Flucht

Bratislava - Zwei Räuber sind auf der Flucht in der Slowakei in einen Fluss gesprungen. Weit kamen die beiden allerdings nicht. Sie hatten wohl vergessen, dass sie gar nicht schwimmen können.

Zwei Handtaschenräuber sind in der Slowakei auf der Flucht beinahe ertrunken. Die beiden Täter im Alter von 15 und 21 Jahren entrissen einer 68-jährigen Frau in der Stadt Nitra die Handtasche. Nach den Hilferufen des Opfers nahm ein zufälliger Zeuge die Verfolgung auf. Um zu entkommen, sprangen die beiden Täter mit ihrer Beute in den Fluss Nitra, gerieten dort aber als Nichtschwimmer in Lebensgefahr. Ausgerechnet ihr Verfolger musste sie retten. Die Polizei nahm sie fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare