+
Im niederländischen Nimwegen hat die größte Wanderung der Welt begonnen

Tradition seit 1909

Niederlande: 50 000 starten zur größten Wanderung der Welt

Nimwegen - Im niederländischen Nimwegen hat die größte Wanderung der Welt begonnen: Seit 97 Jahren findet die Wanderung statt und wird von Jahr zu Jahr größer.

Begleitet von Musik und vom Jubel tausender Zuschauer brachen etwa 50 000 Menschen am Dienstag früh um 4.00 Uhr zur vier Tage dauernden Marathon-Wanderung auf. Die „Vierdaagse“ (deutsch: die Viertägige) feiert in diesem Jahr ihr 100. Jubiläum und steht daher unter dem Motto „Wer wandert, wird hundert“. Für die Teilnehmer aus 68 Ländern ist es kein Spaziergang. Sie laufen täglich 30 bis 50 Kilometer in der Region im Osten der Niederlande nahe der deutschen Grenze. Der älteste Teilnehmer ist 93 Jahre alt, der jüngste elf.

Die ersten 25 Wanderer waren bereits am Montag zu einer Jubiläums-Ehrenrunde gestartet - 50 Kilometer zusätzlich zum ebenso langen Tagespensum.

Die erste „Vierdaagse“ 1909 sollte die Kondition niederländischer Soldaten verbessern. Inzwischen sind die Märsche von Nimwegen auch ein Riesenvolksfest, zu dem bis zu zwei Millionen Besucher erwartet werden. Während des Ersten und Zweiten Weltkrieges musste die Wanderung einige Male ausfallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anklage gegen mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Treter
Der Angriff gegen eine nichts Böses ahnende Frau in einem Berliner U-Bahnhof löste Entsetzen aus. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Ein Prozess rückt …
Anklage gegen mutmaßlichen Berliner U-Bahn-Treter
Kann eine kleine Raupe helfen, die Welt zu retten?
Madrid - Eine Hobbyimkerin ärgert sich über kleine Raupen in ihrem Bienenstock. Doch dann fällt ihr auf, dass die Tierchen Plastik fressen. Könnten sie helfen, das …
Kann eine kleine Raupe helfen, die Welt zu retten?
Zeugin im Prozess von Höxter: Angeklagtem ging es ums Geld
Paderborn (dpa) - Im Prozess um die tödlichen Misshandlungen im sogenannten Horror-Haus von Höxter hat eine ehemalige Freundin dem Angeklagten Wilfried W. Geldgier …
Zeugin im Prozess von Höxter: Angeklagtem ging es ums Geld
Überraschung im Fall Niklas: Anklage fordert Freispruch
Bonn - Paukenschlag im Bonner Prozess um den Tod des verprügelten Schülers Niklas: Die Staatsanwaltschaft hat im Kernvorwurf einen Freispruch gefordert.
Überraschung im Fall Niklas: Anklage fordert Freispruch

Kommentare