1. Startseite
  2. Welt

Niedersachsen: Hunderte lassen sich im Kuhstall gegen Corona impfen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

In einem Kuhstall in der Nähe von Garrel (Landkreis Cloppenburg) haben sich am Sonntag Hunderte Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen.

Garrel –  Ob im Freizeitpark oder im Fußballstadion: An vielen ungewöhnlichen Orten wurden schon Corona-Schutzimpfungen angeboten. Nun wurde im Agrarland Niedersachsen sogar im Kuhstall geimpft: „Die Aktion wird sehr gut angenommen. Wir hätten noch mehr Termine vergeben können“, sagte Landwirt Alexander Looschen, der auf dem Hof im Oldenburger Münsterland Wagyu-Rinder züchtet.

Gemeinde in Niedersachsen:Garrel
Fläche:113,2 km²
Bevölkerung:13.015 (31. Dez. 2008)
Bürgermeister:Thomas Höffmann (SPD)

Bei der Impfung seien die Menschen sehr nahe an die Rinder herangekommen. „Sie konnten die Tiere fast direkt dabei streicheln.“ Die Rinder seien aufgrund von regelmäßigen Events auf dem Hof an Besucher gewöhnt.

Hunderte lassen sich in Niedersachsen im Kuhstall impfen: Es brauche auch solche ungewöhnlichen Orte

Zur Verfügung stand ausschließlich das Vakzin von Moderna, das für über 30-Jährige empfohlen wird. Es wurde von einem Kinderarzt und seinem Praxisteam verabreicht. Looschens Ehefrau ist ebenfalls Medizinerin. Das Paar war nach den Worten des Landwirts Anfang Dezember von der stockenden Impfkampagne enttäuscht gewesen. So sei die Idee zu Impfungen im Kuhstall entstanden.

Eine Fraul sitzt im Kuhstall auf einem Stuhl und wartet auf ihre Booster-Impfung.
Auch Heike (41) aus Garrel holte sich im Kuhstall des landwirtschaftlichen Betriebs Looschen ihre Booster-Impfung. © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Es brauche auch solche ungewöhnlichen Orte, um mit den Impfungen voranzukommen, sagte der Bauer. In Niedersachsen wird inzwischen auch in Freizeitparks oder im Fußballstadion geimpft. Im ländlichen Raum gibt es Looschen zufolge nicht so viele zusätzliche Impfangebote. Viele Menschen wollten sich aber noch vor Weihnachten die Auffrischungsimpfung holen.

Niedersachsen: Hunderte im Kuhstall geimpft – Aktion soll wiederholt werden

Bereits am vergangenen Adventswochenende hatte der Hof eine Impfaktion im Kuhstall angeboten. Dabei ließen sich den Angaben zufolge 300 Menschen impfen, während die Wagyu-Rinder im Stroh lagen und dabei zuschauten. Die Termine seien so schnell vergeben worden, dass sich seine Familie und der Kinderarzt entschieden hätten, die Aktion schnellstmöglich zu wiederholen, sagte Looschen.

Der Infektionslage in Niedersachsen kann das nur guttun. Nachdem ein Gericht die 2G-Regel im Einzelhandel gekippt hatte, mussten sich die infektionshemmenden Maßnahmen auf eine FFP2-Maskenpflicht beschränken. Und nachdem Ministerpräsident Weil die Warnstufe 3 für die Weihnachtsruhe ausgerufen hatte, steht jene Weihnachtsruhe nun auch wieder auf der Kippe. Corona-Chaos in Niedersachsen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare