1. Startseite
  2. Welt

Systemsprenger sorgen in beschaulichem Ort in Niedersachsen für Angst

Erstellt:

Kommentare

Jugendliche sitzen auf einer Mauer, zu sehen sind nur ihre Beine.
Mitten in Niedersachsen sorgen schwer erziehbare Jugendliche offenbar für reichlich Ärger. © Frank Rumpenhorst/dpa

Wenn Jugendliche von Erziehern nicht unter Kontrolle gebracht werden, nennt man sie Systemsprenger. In Niedersachsen versetzen sie offenbar ein kleines Dorf in Angst.

Magelsen – Systemsprenger sind Jugendliche und Kinder, die deutschlandweit von einer pädagogischen oder psychiatrischen Einrichtung zur nächsten kommen, weil es niemandem gelingt, sie zu kontrollieren. Offenbar sind einige von ihnen mitten in Niedersachsen, dem kleinen Ort Magelsen (Landkreis Nienburg), untergekommen. Und sorgen dort nun für Unmut und Angst.

Die Menschen in Magelsen berichten von ihrer Furcht, den Gehweg entlangzugehen – in Sorge, angepöbelt oder sogar körperlich angegangen zu werden. Regelmäßig seien Polizei oder Krankenwagen im Einsatz, Scherben liegen auf der nahen Hauptstraße. Mehr als ein Dutzend Einsätze der Polizei bestätigt eine Sprecherin der Inspektion Nienburg seit September rund um die Einrichtung in Magelsen*.

Der ursprüngliche Plan war ein anderer, berichtet kreiszeitung.de. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare