+

Größter vom Himmel aus lesbarer Satz

Diese Arbeiter stellten bei Firmenausflug Weltrekord auf

Nizza - 6000 Angestellte eines Unternehmens aus China haben beim Firmenausflug in Nizza einen Weltrekord aufgestellt. Sie bildeten den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Wie dieser lautet, erfahren Sie hier:

Mehr als 6000 Angestellte eines chinesischen Unternehmens haben bei einer Europareise zum Firmenjubiläum einen neuen Weltrekord aufgestellt. Die Arbeiter formten am Freitag auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza mit "Tiens' Traum ist Nizza an der Côte d'Azure" den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde der Rekord von Mitarbeitern des Guinness-Buchs der Rekorde.

Der Tiens-Konzern hatte aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens eine Europareise für seine Mitarbeiter organisiert. Konzernchef Li Jinyuan reservierte für seine Mitarbeiter insgesamt 4760 Zimmer in dutzenden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels in Cannes und Monaco. Um die chinesischen Besucher an der Côte d'Azure herumzukutschieren, waren 146 Busse notwendig. Der Stadt Nizza brachte die Besuchergruppe aus Fernost Schätzungen zufolge rund 20 Millionen Euro ein.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik – es gibt Verdacht
Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner müssen sich wegen gesundheitlicher Probleme in einer Münchner Klinik behandeln lassen. Die Rettungssanitäter scheinen den Grund schnell zu …
Mehr als 20 Oktoberfest-Ordner mit Bauchschmerzen in Klinik – es gibt Verdacht
Fukushima: Bergungsarbeiten auf 2021 verschoben
In der Atomruine Fukushima verzögern sich die Arbeiten zur Bergung abgebrannter Brennstäbe bei zwei der drei zerstörten Reaktoren. Die Regierung und der Betreiberkonzern …
Fukushima: Bergungsarbeiten auf 2021 verschoben
Nach Hurrikan: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan "Maria" hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
Nach Hurrikan: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington
Hurrikan „Maria“ hat die Karibikinsel Puerto Rico verwüstet. Der Gouverneur bittet das Weiße Haus, die US-Bürger in dem Außengebiet nicht zu vergessen. Nach längerem …
„Humanitäre Katastrophe“: Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington

Kommentare