+

Größter vom Himmel aus lesbarer Satz

Diese Arbeiter stellten bei Firmenausflug Weltrekord auf

Nizza - 6000 Angestellte eines Unternehmens aus China haben beim Firmenausflug in Nizza einen Weltrekord aufgestellt. Sie bildeten den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Wie dieser lautet, erfahren Sie hier:

Mehr als 6000 Angestellte eines chinesischen Unternehmens haben bei einer Europareise zum Firmenjubiläum einen neuen Weltrekord aufgestellt. Die Arbeiter formten am Freitag auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza mit "Tiens' Traum ist Nizza an der Côte d'Azure" den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde der Rekord von Mitarbeitern des Guinness-Buchs der Rekorde.

Der Tiens-Konzern hatte aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens eine Europareise für seine Mitarbeiter organisiert. Konzernchef Li Jinyuan reservierte für seine Mitarbeiter insgesamt 4760 Zimmer in dutzenden Vier- und Fünf-Sterne-Hotels in Cannes und Monaco. Um die chinesischen Besucher an der Côte d'Azure herumzukutschieren, waren 146 Busse notwendig. Der Stadt Nizza brachte die Besuchergruppe aus Fernost Schätzungen zufolge rund 20 Millionen Euro ein.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben. Staatspräsident Macron sichert rasche Hilfe zu.
Vier Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Frankreich
Asteroid aus anderem Sonnensystem rast an der Erde vorbei: Birgt er ein Geheimnis?
Er kommt aus einem anderen Sonnensystem und flitzte kürzlich an der Erde vorbei: Forscher in den USA belauschen den Asteroid „Oumuamua“. Einige glauben, er könne ein …
Asteroid aus anderem Sonnensystem rast an der Erde vorbei: Birgt er ein Geheimnis?
Tragödie: Mindestens vier Tote bei Schulbus-Unfall in Südfrankreich
Ein Unfalldrama schockiert Frankreich: Ein Zug kracht auf einen Schulbus, mindestens vier Kinder sterben.
Tragödie: Mindestens vier Tote bei Schulbus-Unfall in Südfrankreich
Weihnachtsmärchen in Wolfsburg? Unbekannter spendet 50.000 Euro
Ein unbekannter Wohltäter hat in Wolfsburg einen Briefumschlag mit 50 000 Euro in großen Scheinen an ein Hospiz verschenkt.
Weihnachtsmärchen in Wolfsburg? Unbekannter spendet 50.000 Euro

Kommentare