Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet

Erdogan erleidet Schwächeanfall bei Gebet
+
Bei den heftigen Unwettern an Côte-d'Azur waren am Wochenende 17 Menschen ums Leben gekommen. Foto: Sebastien Nogier

Noch immer Vermisste nach Hochwasser in Frankreich

Cannes (dpa) - Helfer und Rettungskräfte suchen nach den schweren Überschwemmungen in Südfrankreich weiter nach vier Vermissten. In heftigen Unwettern waren am Wochenende in einem rund 30 Kilometer langen Abschnitt der Côte-d'Azur 17 Menschen ums Leben gekommen.

Heute werden auch die Aufräumarbeiten in der teils verwüsteten Region fortgesetzt. In rund 20 Schulen fiel der Unterricht nach Angaben von Präfektur und Stadtverwaltungen aus. Die französische Eisenbahngesellschaft SNCF wollte zunächst den Pendlerverkehr in Städten wie Nizza und Cannes wieder einrichten. Angesichts der Schäden an Gebäuden und in Wohnungen sicherte der französische Versicherungsverband Afa eine rasche Regulierung zu. Am Wochenende hatte auch Präsident François Hollande schnelle finanzielle Hilfe für Region und Betroffene angekündigt.

Hochwasserwarnung Frankreich, Frz.

Valls bei Twitter

ERDF bei Twitter, Frz.

Info Innenministerium, Frz.

Infos Präfektur, Frz.

Schulausfälle, Frz.

Hinweise SNCF, Frz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Eine junge Frau aus den USA musste den Pool verlassen, weil ihr Körper „unangemessen“ sei. Noch unglaublicher ist der Fall, wenn man die Fotos dazu sieht.
Körper zu kurvig: Frau muss Pool verlassen
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Aktionismus oder Vernunft? In London müssen Tausende Menschen ihre Wohnungen verlassen, weil der Brandschutz in ihren Hochhäusern unzureichend sein soll. Nicht alle …
Tausende müssen wegen Brandgefahr Hochhäuser verlassen
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Wer das Knirpsschweinchen von Michel aus Lönneberga kennt, weiß, wie gerne Schweine spielen. Dabei sind sie durchaus wählerisch.
Ferkel stehen auf neues Spielzeug
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete
Bislang sind bereits 15 Leichen gefunden. Die Bergungsarbeiten nach dem Bergrutsch in Südwestchina sind sehr schwierig. Die Vermissten könnten bis zu 20 Meter unter den …
Nach Erdrutsch in China schwindet Hoffnung für 118 Verschüttete

Kommentare