Verdächtiger kommt doch nicht in Frage

Mord an Studentin: Noch keine heiße Spur

Kufstein - Vier Monate nach dem Mord an einer französischen Studentin in Kufstein haben die Ermittler noch keine heiße Spur.

Ein möglicher Verdächtiger komme nach Analysen der Gerichtsmedizin nicht als Täter infrage, teilte der Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes, Walter Pupp, am Dienstag mit. Der 21-Jährige soll mindestens zwei Frauen überfallen und teils schwer verletzt haben. Er war Ende April in Wien festgenommen worden. Die Polizei stelle sich auf noch lange Ermittlungen ein, sagte Pupp. Auch unter den rund 500 Hinweisen nach Veröffentlichung eines Phantomfotos sei keine heiße Spur gewesen.

Die Leiche der 20-jährigen Französin, die aus der Gegend von Lyon stammte und in Kufstein studierte, war am 12. Januar am Ufer des Inns entdeckt worden. Die junge Frau war mit einer Eisenstange erschlagen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
In Afrika trennten sich mit der Entwicklung der ersten Vormenschen die Wege von Menschen und Menschenaffen - das nehmen viele Experten an. Es könnte aber auch ganz …
Der älteste Vormensch könnte aus Europa statt Afrika stammen
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern

Kommentare