Nördliches Breitmaulnashorn Suni tot: Art vor dem Aussterben

Dvur Kralove (dpa) - Der Bestand der stark vom Aussterben bedrohten Nördlichen Breitmaulnashörner hat sich weiter verringert.

Der vor fünf Jahren im kenianischen Ol-Pejeta-Reservat ausgewilderte Nashornbulle Suni sei bereits am Freitag tot aufgefunden worden, erklärte der tschechische Tierpark Dvur Kralove am Sonntag. Dort war Suni vor 34 Jahren zur Welt gekommen.

Damit gibt es weltweit nach Angaben des Zoos nur noch sechs Exemplare dieser Gattung (Ceratotherium simum cottoni). Mit der Auswilderung des Tieres sei die Hoffnung verbunden gewesen, dass Suni in Afrika Nachkommen zeugen könnte. Mediziner des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung hätten bereits früher Sperma des Nashornbullen eingefroren, um das Erbgut der bedrohten Tierart zu erhalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare