In Radarfalle getappt

Motorradfahrer rast mit Tempo 223 durch 70er-Zone

Köln - Mit Tempo 223 ist ein Motorradfahrer in Köln in eine Tempokontrolle der Polizei gerast. Erlaubt gewesen seien an der Stelle maximal 70 Stundenkilometer.

Das berichtete ein Polizeisprecher am Sonntag. „Ich dachte, da fliegt ein Düsenjäger an mir vorbei!“, gab der vor Ort eingesetzte Polizist zu Protokoll. Zu allem Überfluss sei der Raser statt mit Schutzkleidung nur mit Jeans und Turnschuhen bekleidet gewesen. Er kann mit einem dreimonatigen Fahrverbot, zwei Punkten in Flensburg und einem Bußgeld in Höhe von 600 Euro rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Niedersachsen: Das sind die neuen Fallzahlen
Corona in Niedersachsen: Die Landesregierung veröffentlicht die neuen Virus-Fallzahlen. Corona-Gästelisten dürfen in speziellen Fällen von der Polizei eingesehen werden.
Corona in Niedersachsen: Das sind die neuen Fallzahlen
Junge Frau von drei Männern in Waldstück gezerrt und vergewaltigt - Polizei sucht dringend Zeugen
Wenige Wochen ist es her, dass die Potsdamer Polizei einen mutmaßlichen Serientäter dingfest machte. Nun wurde dort wieder eine Frau vergewaltigt. Die Fahndung nach drei …
Junge Frau von drei Männern in Waldstück gezerrt und vergewaltigt - Polizei sucht dringend Zeugen
Er gründete große Lebensmittel-Kette: Deutscher Unternehmer mit Kampfflugzeug tödlich verunglückt
Der Gründer der Kette „Lila Bäcker“ ist bei einem Absturz mit einem Kampfflugzeug auf Usedom gestorben. Seine Leidenschaft wurde ihm wohl zum Verhängnis.
Er gründete große Lebensmittel-Kette: Deutscher Unternehmer mit Kampfflugzeug tödlich verunglückt
Massenschlägerei mit Baseballschläger und Eisenstange: Mehre Verletzte bei brutalem Angriff
Die Polizei Kassel ermittelt nach einem brutalen Angriff auf einige Männer. Eine zahlenmä��ig weit überlegene Bande verletzte mehrere Menschen. 
Massenschlägerei mit Baseballschläger und Eisenstange: Mehre Verletzte bei brutalem Angriff

Kommentare