Gefängnisse überfüllt

Norwegische Häftlinge sollen nach Schweden

Oslo - Hinter schwedische Gardinenen: Weil die Gefängnisse im Land aus allen Nähten platzen, will Norwegen Häftlinge nach Schweden schicken.

Rund 1200 Verurteilte warteten darauf, ihre Strafe abzubüßen, doch die Gefängnisse seien überfüllt, sagte Justizminister Anders Anundsen am Montagabend im norwegischen Fernsehen NRK. In Schweden hingegen würden Haftanstalten geschlossen, weil es nicht genug Bedarf gebe. Er habe einen Brief an seinen schwedischen Kollegen geschickt und gefragt, ob Gefängnisplätze in Schweden eventuell zu mieten seien, sagte Anundsen. Natürlich könne das nur eine Zwischenlösung sein. Langfristig müsse Norwegen mehr Gefängnisse bauen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare