+
Die "Norwegian Dawn" ist vor den Bermuda-Inseln im Atlantik auf Grund gelaufen.

Mehr als 3500 Menschen an Bord

Kreuzfahrtschiff vor Bermuda auf Grund gelaufen

Washington - Ein Kreuzfahrtschiff mit mehr als 3500 Menschen an Bord ist vor den Bermuda-Inseln auf Grund gelaufen. Ein Elektrizitätsproblem auf der "Norwegian Dawn" ist Schuld - nicht zum ersten Mal.

Der Betreiber der "Norwegian Dawn" erklärte, ein kurzer Stromausfall habe zu einer Störung des Schiffsantriebs geführt. Der Schiffsrumpf liege auf der Fahrrinne auf Grund. Der Vorfall ereignete sich kurz nach dem Ablegen von den Bermudas am Dienstag, berichteten US-Medien.

Mittlerweile funktioniere die Stromversorgung und damit der Service an Bord aber wieder. Alle 2675 Passagiere und mehr als tausend Besatzungsmitglieder an Bord seien wohlauf, teilte Norwegian Cruise Line weiter mit.

Das Schiff war auf dem Weg in die US-Metropole Boston. Der Bostoner Sender WCVB berichtete, die Besatzung habe den Passagieren mitgeteilt, dass das Schiff vorerst nicht weiter fahren könne. Laut der "USA Today" twitterten Passagiere, dass das Schiff frühestens am Mittwochmorgen (Ortszeit) weiterfahre.

Dem Zeitungsbericht zufolge ist der knapp 300 Meter lange Meeresriese 13 Jahre alt. 2009 und 2013 habe sie bereits ernsthafte Elektrizitätsprobleme gehabt.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare