Nahe Aachen

Notfall vorgegaukelt: Männer rauben hilfsbereiten Autofahrer aus

Stolberg - Sie gaben vor, Hilfe zu benötigen. Doch dann nutzten zwei Männer die Hilfsbereitschaft eines Autofahrers aus und schlugen brutal zu.

Mit einem dreisten Trick haben Kriminelle einen Autofahrer ausgeraubt. Der 38-Jährige war in Stolberg bei Aachen mit seinem Wagen unterwegs, als er am Montagabend einen scheinbar verletzten Mann auf der Straße entdeckte, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Dieser hockte auf allen Vieren auf der Fahrbahn und erweckte den Anschein, Hilfe zu benötigen.

Als der Fahrer anhielt und ausstieg, um sich über ihn zu beugen, schlug dieser sofort zu. Ein zweiter Täter kam hinzu und prügelte ebenfalls auf den 38-Jährigen ein. Die unbekannten Angreifer raubten sein Handy und seine Geldbörse und flüchteten zu Fuß. Eine Polizei-Fahndung verlief erfolglos.

Polizeimitteilung

Rubriklistenbild: © Jens Wolf/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richter entscheidet über Sterbeort von Baby Charlie
Ein Richter wird an heute in London entscheiden, wo das todkranke britische Baby Charlie sterben darf. Die Eltern wollen ihren Sohn nach Hause bringen. Sie trafen aber …
Richter entscheidet über Sterbeort von Baby Charlie
Lkw stürzt auf A7 um - mitten im Nadelöhr drei wichtiger Autobahnen
Auf der A7 ist in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw umgekippt. Dieser Unfall könnte ein Verkehrschaos nach sich ziehen - denn hier treffen drei Autobahnen aufeinander.
Lkw stürzt auf A7 um - mitten im Nadelöhr drei wichtiger Autobahnen
Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“
Erst war er ärgerlich, nun ist er vielerorts gefährlich: Dauerregen macht den Rettungskräften in einigen Teilen Deutschlands Sorgen.
Regen ohne Ende: Überschwemmungen drohen - „Die Lage ist kritisch“
Neue Zahlen zu Kinderlosigkeit und Geburten
Berlin (dpa) - Das Statistische Bundesamt stellt heute neue Zahlen zur Entwicklung der Geburten und zur Kinderlosigkeit in Deutschland vor. Der sogenannte Mikrozensus …
Neue Zahlen zu Kinderlosigkeit und Geburten

Kommentare