Notruf: "Hilfe, mein Schneemann ist weg"

London - Skurriler Notruf in der englischen Grafschaft Kent: Völlig verzweifelt hat eine Frau dort in der Nacht zum Freitag die Polizei alarmiert, weil ihr Schneemann weg war:

"Ich habe fünf Stunden nicht nach ihm gesehen, und als ich jetzt rausging, um eine zu rauchen, war er weg“, sagte die Frau laut Polizeiprotokoll, das am Freitag veröffentlicht wurde. Der Polizist fragte nach: “Wer ist weg?“. Die Frau antwortete: “Mein Schneemann! Ich dachte, wenn es draußen kalt und niemand unterwegs ist, sei er sicher.“

Die Frau habe beim Bauen Ein-Pfund-Münzen für die Augen und Teelöffel für die Arme verwendet. Man habe ihr deutlich gemacht, “was ein Notruf ist - und dies war bestimmt keiner“, sagte ein Polizeisprecher.

Seit in Großbritannien Anfang der Woche die Kälte- und Schneewelle Einzug gehalten hat, gingen innerhalb von nur zwei Tagen bei der Polizei in der südenglischen Grafschaft Kent mehr als 8000 Anrufe ein, doppelt so viele wie sonst.

dpa

Die verrücktesten Geschichten aus aller Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare