+
Einer Frau im US-Bundesstaat Arizona ist die Notrutsche einer Boeing auf das Dach geknallt.

In Arizona

Notrutsche einer Boeing knallt Frau aufs Dach

Phoenix - Aus mehr als 800 Metern Höhe ist einer Frau im US-Bundesstaat Arizona die Notrutsche einer Boeing auf das Dach geknallt.

Die Arzthelferin Andrea Self kam jedoch mit dem Schock davon, wie die 31-Jährige am Freitag der Nachrichtenagentur AFP am Telefon erzählte. Die Rutsche habe einen Baum in ihrem Garten beschädigt und sei auf das Vordach ihres Hauses gefallen.

"Wir haben einen großen Knall gehört und das Haus hat gezittert", berichtete die 31-Jährige. Als sie die Tür geöffnet habe, habe sie ein Ding gesehen, das wie eine Silberfolie ausgesehen und nach Schwefel gerochen habe, sagte die Arzthelferin aus Mesa, einem Vorort der Millionenstadt Phoenix. Daraufhin habe sie die Polizei gerufen.

Wie die US-Luftfahrtbehörde FAA bestätigte, hatte ein Flugzeug von Atlas Air am Mittwochnachmittag während des Flugs eine Notrutsche verloren. Die Boeing 767 befand sich zu diesem Zeitpunkt in rund 850 Meter Höhe im Landeanflug. Weitere Teile verlor das Flugzeug nach Angaben eines FAA-Sprechers aber nicht. Die aufblasbaren Notrutschen dienen der raschen Evakuierung der Kabine im Notfall.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Schauspieler während Video-Dreh erschossen
Brisbane - Beim Drehen eines Musik-Videos für die australische Hip-Hop-Band Bliss n Eso ist einer der Schauspieler am Montag erschossen worden. Die Hintergründe sind …
Schauspieler während Video-Dreh erschossen

Kommentare