Uhu hockt auf der Bundesstraße 229 - beherztes Eingreifen retten möglicherweise sein Leben.
+
Uhu hockt auf der Bundesstraße 229 - beherztes Eingreifen retten möglicherweise sein Leben.

Tierischer Einsatz in NRW

Uhu hockt auf der Bundesstraße - Polizei alarmiert Experten

Was ist das denn für ein Vogel - mitten auf der Straße? So etwas in der Art hat sich wohl ein aufmerksamer Bürger am Donnerstagfrüh gedacht. Der Mann wählte sofort den Notruf.

Balve - Die Meldung ging am Donnerstagmorgen gegen 6.40 Uhr bei der Polizei Märkischer Kreis (Nordrhein-Westfalen) ein. Auf der Fahrbahn der Bundesstraße B229 (Helle) im Hönnetal sitzt ein verletztes Tier.

NRW: Aufgeplusterter Uhu hockt auf Bundesstraße

Der Mann alarmierte nicht nur die Einsatzkräfte, sondern „leitete den Verkehr an dem Tier vorbei, bis der Streifenwagen eintraf“, teilt die Polizei am Donnerstag mit. „Dem aufgeplusterten Nachtvogel mit dem verletzten Auge ging es schlecht“, so die Polizei. Die Einsatzkräfte zogen daraufhin Experten einer Falknerei zu Rat. Dann nahmen sie den Greifvogel einen Uhu - fachgerecht mit einer Decke auf und brachten ihn zu einer Falknerei nach Menden. Dort wird das Männchen (ein „Terzel“) von einem Tierarzt behandelt. (ml) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Ein Uhu-Besuch im Garten machte eine Frau in Bayern stutzig*. Die Dame saß plötzlich auf einem Baum im Garten mitten in einer Siedlung, wie Merkur.de* berichtet.

Russlands blaue Straßenhunde: Bilder von Hunden mit leuchtend blauem Fell geistern durch die sozialen Netzwerke - ihre Fellfarbe stammt von einer furchtbaren Praxis. 

Auch interessant

Kommentare