Nürnberger Bäckerei

Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

  • schließen

Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit großartiger Ironie!

Nürnberg - Wie das Nachrichtenportal nordbayern.de meldet, rutschte vor einer Woche ein 79-Jähriger von der Bremse auf das Gaspedal. Sein Mercedes-SUV rammte zunächst einen VW Golf und einen Audi A1 und schob den Golf zunächst gegen den Verkaufsschalter und bretterte anschließend mit seinem Mercedes gegen die Fensterfassade. Ernsthaft verletzt wurde glücklicherweise niemand, aber der Drive-In-Schallter wurde stark beschädigt. 

Nun reagierte „Brezen Kolb“ auf das gefährliche Missgeschick des Fahrers. Über der völlig demolierten Front des Verkaufsbereich wurde ein Schild angebracht: „Drive In - bitte nicht wörtlich nehmen“. Köstliche Ironie! Auch auf Facebook beweist die Firma Humor: „Hier wollte jemand seine frischen Brezen zu eilig abholen“, heißt es zu einem Bericht der Nürnberger Zeitung zu dem Vorfall. 

mag

Rubriklistenbild: © facebook.com/BrezenKolb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
In Detroit parkten 13 Trucker unter einer Brücke auf der Autobahn - und beweisen, wie toll die Menschheit sein kann. 
Was diese 13 Trucker hier machen, gibt uns den Glauben an die Menschheit zurück
Angestellte findet seltenes Elefantenvogel-Ei im Lager
Es ist 30 Zentimeter hoch und wiegt mehr als ein Kilo - das Ei von einem Elefantenvogel. Das Riesenei hat eine Mitarbeiterin des Naturkundemuseums in Buffalo zufällig im …
Angestellte findet seltenes Elefantenvogel-Ei im Lager
Elektronische Nase erschnüffelt faulen Fisch und Rauch
Sie passt ins Smartphone und könnte einmal beim Einkauf helfen: Eine elektronische Nase soll früh Verdorbenes oder gefährlichen Rauch erschnüffeln. Einmal eingelernt, …
Elektronische Nase erschnüffelt faulen Fisch und Rauch
Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer
In der Altstadt von Münster raste Anfang April ein Auto in eine Menschenmenge. Es gab Tote und mehrere Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Täter war wohl psychisch …
Amokfahrt von Münster fordert drittes Todesopfer

Kommentare