+
Kopfrechen-WM für Schülerinnen und Schüler inNürnberg.

Nürnberger wird Schülermeister im Kopfrechnen

Münster/Nürnberg - Wo andere schon längst den Taschenrechner gezückt hätten, verlassen sie sich nur auf ihren Kopf: In Münster sind am Dienstag zwei Schüler zu den deutschen Meistern im Kopfrechnen gekürt worden.

Einer der Sieger ist ein Bub aus Nürnberg. Bei der zweiten Deutschen Kopfrechenmeistermeisterschaft für Kinder und Jugendliche gewann der elfjährige Martin Drees aus Nürnberg vor dem zwei Jahre jüngeren Wenzel Grüß aus Bad Iburg in der Gruppe der Neun- bis Zwölfjährigen.

Bei den Jugendlichen ab 13 Jahren holte sich Andreas Berger als Jena den Titel. 15 Jungen im Alter von neun bis 17 Jahren hatten für den Titel um die Wette gerechnet. Sie mussten rund 250 Aufgaben ohne jegliche Hilfsmittel in zwei Stunden lösen. Mädchen hatten sich nicht zu dem Wettbewerb angemeldet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Ein Tag zusätzlich frei: Darüber darf sich im Jahr 2017 jeder in Deutschland freuen. Denn wegen eines Geburtstags gilt für den Reformationstag in diesem Jahr eine …
Reformationstag 2017: Über diesen zusätzlichen Feiertag freut sich ganz Deutschland
Drei Leichen in Tiefgarage: War es eine Beziehungstat?
In einem Auto in Eislingen liegen drei Tote. Die Ermittler sprechen von massiver Gewalt. Die Hintergründe sind noch ungeklärt. Nun müssen die Polizisten die Puzzleteile …
Drei Leichen in Tiefgarage: War es eine Beziehungstat?
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch wann werden die Uhren genau umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat nun die Ermittlungen in …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein

Kommentare