+
Ein Herbstblatt liegt am Ufer des Gebirgsbaches Pöllat bei Füssen in Bayern. Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Nur im Südwesten sind Wolkenlücken möglich

Offenbach (dpa)- Heute ist es stark bewölkt oder bedeckt und es regnet zeitweise, wobei sich der Schwerpunkt der Regenfälle tendenziell nach Norden und Nordwesten verlagert.

Allenfalls ganz im Südwesten sind ein paar Wolkenlücken möglich, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Ansonsten hat die Sonne kaum Chancen. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 Grad in den Mittelgebirgen und bis 13 Grad am Oberrhein. Der Wind weht meist schwach aus Südwest, an den Küsten mäßig bis frisch mit starken Böen aus Ost.

In der Nacht zum Montag zieht sich der Regen in den äußersten Norden des Landes zurück. In der Mitte und im Süden bilden sich dann jedoch bei teils aufgelockerter Bewölkung gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Gegen Morgen kann es ganz im Westen und Südwesten erneut zu regnen beginnen. Die Temperatur sinkt auf 9 Grad an der See und bis zu 0 Grad bei Aufklaren im Süden. An den Alpen ist stellenweise leichter Frost bis -2 Grad möglich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare