+
Das Licht des Sonnenuntergangs lässt am Staffelberg in Bayern die Bäume und Felder erstrahlen. Foto: Nicolas Armer

Nur örtlich noch ein Hauch von Frühling

Offenbach (dpa) - Heute Mittag regnet es im Süden und in der Mitte noch verbreitet, wobei sich der Niederschlag immer mehr nach Südosten zurückzieht. In den Hochlagen der Mittelgebirge fällt zunehmend Schneeregen oder Schnee.

In der Nordhälfte herrscht wechselnde Bewölkung vor und es entwickeln sich im Tagesverlauf Regen- und Graupelschauer, vereinzelt auch kurze Gewitter.

Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 12 Grad, im Südosten zum Teil noch mal bei 13 bis 17 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger West- bis Nordwestwind mit starken Böen im Nordwesten und im Bergland sowie bei Schauern und Gewittern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle:“Tragische Umstände“
Verona - Bei einem schlimmen Unglück nahe Verona in Italien sind mindestens 16 Menschen gestorben, dutzende wurden verletzt. Ein Bus wurde für Schüler aus Ungarn zur …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle:“Tragische Umstände“
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Natal - Nach der tödlichen Meuterei in einem Gefängnis im Nordosten Brasiliens haben Soldaten damit begonnen, durch die nahe gelegene Stadt Natal zu patrouillieren.
Tödliche Meuterei in Gefängnis: Soldaten im Einsatz
Rekord bei den Jägern
Mehr Menschen begeistern sich für die Jagd, der Deutsche Jagdverband hat so viele Weidmänner und -frauen gezählt wie nie zuvor. Aber wo gibt es die meisten Jäger? Und …
Rekord bei den Jägern

Kommentare