+
Die Leiche des Mannes, der im Berliner Bahnhof Friedrichstraße getötet wurde, wurde in die Gerichtsmedizin gebracht.

Schaffner kann nicht mehr bremsen

Berliner S-Bahn überfährt Obdachlosen - tot

Berlin - Die Notbemsung des Schaffners kam zu spät: Ein Mann ist in einem Berliner S-Bahn-Tunnel von einem Zug erfasst und getötet worden.

Der S-Bahn-Fahrer habe zwar noch eine Notbremsung eingeleitet, konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Bei dem Unfallopfer handelt es sich dem ersten Anschein nach um einen etwa 40 bis 50 Jahre alten Obdachlosen. Der Mann war nach Polizeiangaben am Montagmorgen mit Tüten mit leeren Flaschen über die Gleise in der Nähe des Bahnhofs Friedrichstraße gelaufen.

„Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen“, sagte der Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verliert ihr Gedächtnis - dann wird es wunderbar romantisch
Billericay - Jessica Sharman verlor ihr Gedächtnis und damit auch die Erinnerungen an ihren Freund. Was dann passierte, dürfte jedem Romantiker ans Herz gehen.
Frau verliert ihr Gedächtnis - dann wird es wunderbar romantisch
Austern und Anchovis schätzen wärmere Nordsee
Die Nordsee wird wärmer. Der Klimawandel lässt die Temperaturen steigen. Das lockt viele neue Arten an.
Austern und Anchovis schätzen wärmere Nordsee
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Hamburg - Schreck im Hamburger Hauptbahnhof: Eine Oberleitung reißt und stürzt auf einen einfahrenden Zug. Hunderte Fahrgäste sitzen stundenlang fest.
15.000-Volt-Leitung stürzt auf ICE
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden
Auckland - Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden. Das entschied ein Gericht in Neuseeland am Montag.
Kim Dotcom darf an die USA ausgeliefert werden

Kommentare