Obdachloser in Berliner U-Bahnhof verprügelt

Berlin - Wieder ist in einem Berliner U-Bahnhof ein Mann Opfer eines gewalttätigen Übergriffs geworden: Das 24-jährige Opfer wurde dank der Courage eines anderen U-Bahn-Fahrgastes vor Schlimmerem bewahrt.

Vier unbekannte Täter griffen einen 24 Jahre alten Obdachlosen am Sonntagmorgen im U-Bahnhof Kurfürstendamm an und verletzten ihn, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Der Mann hatte sich zum Schlafen niedergelegt, als ihn die Täter anpöbelten und dann auf ihn einschlugen. Zudem traten sie den Angaben zufolge mehrfach auf den am Boden liegenden Mann ein. Die Angreifer ließen erst von ihm ab, als ein 19-Jähriger sie aufforderte, aufzuhören und die Polizei alarmierte. Der Mann wurde mit Prellungen und Schürfwunden am Kopf und Oberkörper zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Brutale Überfälle in der U-Bahn hatten in den vergangenen Monaten wiederholt für öffentliche Empörung und eine anhaltende Debatte über Sicherheit im Nahverkehr gesorgt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang: Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm
Hefitger Unfall am Montagvormittag: Es gibt eine Vollsperrung der A7 zwischen Kassel Nord und Hann - Heftiger Stau in Hessen
Vollsperrung der A7 - Unfall legt Verkehr lahm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.